Direkt zum Seiteninhalt springen

Statistik Einnahmen Mindestumtausch 25.7.–31.7.1977

3. August 1977
Information Nr. 513/77 über die Entwicklung der Einnahmen aus der Durchführung des verbindlichen Mindestumtausches für die Zeit vom 25. Juli 1977 bis 31. Juli 1977

Für die Zeit vom 25. Juli 1977 bis zum 31. Juli 1977 wurden aus dem verbindlichen Mindestumtausch bei der Einreise von Bürgern der BRD zum Tagesaufenthalt in grenznahe Gebiete der DDR sowie von Personen aus nichtsozialistischen Staaten und mit ständigem Wohnsitz in Westberlin bei der Einreise in die Hauptstadt der DDR und über die Grenzübergangsstellen des Bezirkes Potsdam Einnahmen in Höhe von 543 014,50 Valuta-Mark (Vorwoche 554 873,50 VM) realisiert.

Die Einnahmen setzen sich aus folgenden Positionen zusammen:

[Personen]

Woche vom 25.7. bis 31.7.1977

Vorwoche vom 18.7. bis 24.7.1977

Personen mit ständigem Wohnsitz in Westberlin zur Einreise in die Hauptstadt der DDR

219 937,00 VM

241 441,00 VM

Personen mit ständigem Wohnsitz in Westberlin zur Einreise in die DDR über die GÜST des Bezirkes Potsdam

88 700,00 VM

81 300,00 VM

Bürger der BRD zum Tagesaufenthalt in der Hauptstadt der DDR

102 228,00 VM

100 294,00 VM

Bürger anderer nichtsozialistischer Staaten zum Tagesaufenthalt in der Hauptstadt der DDR

54 317,50 VM

57 812,50 VM

Bürger der BRD zur Einreise zum Tagesaufenthalt im grenznahen Gebiet der DDR

77 832,00 VM

74 026,00 VM

Gesamteinnahmen:

543 014,50 VM

554 873,50 VM

  1. Zum nächsten Dokument Bevölkerungsreaktionen zu den Preiserhöhungen in der ČSSR
    4. August 1977
    Information Nr. 514/77 über Reaktionen der Bevölkerung der DDR im Zusammenhang mit den in der ČSSR vorgenommenen Preisveränderungen bei Einzelhandelspreisen
  2. Zum vorherigen Dokument Reaktionen auf Preisveränderungen in der ČSSR (2)
    2. August 1977
    Weitere Hinweise über Reaktionen im Zusammenhang mit den in der ČSSR vorgenommenen Preisveränderungen bei Einzelhandelspreisen [Bericht O/43]