Direkt zum Seiteninhalt springen

Statistik Einnahmen Mindestumtausch 11.10.–17.10.1976

19. Oktober 1976
Information Nr. 720/76 über die Entwicklung der Einnahmen aus der Durchführung des verbindlichen Mindestumtausches für die Zeit vom 11. Oktober 1976 bis 17. Oktober 1976

Für die Zeit vom 11. Oktober 1976 bis zum 17. Oktober 1976 wurden aus dem verbindlichen Mindestumtausch bei der Einreise von Bürgern der BRD zum Tagesaufenthalt in grenznahe Gebiete der DDR sowie von Personen aus nichtsozialistischen Staaten und mit ständigem Wohnsitz in Westberlin bei der Einreise in die Hauptstadt der DDR und über die Grenzübergangsstellen des Bezirkes Potsdam Einnahmen in Höhe von 542 054,00 Valuta-Mark (Vorwoche 512 044,50 VM) realisiert.

Die Einnahmen setzen sich aus folgenden Positionen zusammen:

[Personen]

[Berichtswoche]

(Vorwoche)

Personen mit ständigem Wohnsitz in Westberlin zur Einreise in die Hauptstadt der DDR

199 850,00 VM

212 618,50 VM

Personen mit ständigem Wohnsitz in Westberlin zur Einreise in die DDR über die GÜST des Bezirkes Potsdam

79 700,00 VM

80 293,00 VM

Bürger der BRD zum Tagesaufenthalt in der Hauptstadt der DDR

104 040,00 VM

110 998,50 VM

Bürger anderer nichtsozialistischer Staaten zum Tagesaufenthalt in der Hauptstadt der DDR

42 323,50 VM

38 278,50 VM

Bürger der BRD zur Einreise zum Tagesaufenthalt im grenznahen Gebiet der DDR

67 349,00 VM

69 856,00 VM

Gesamteinnahmen:

493 262,50 VM

512 044,50 VM

  1. Zum nächsten Dokument Wahlbeteiligung kirchlicher Amtsträger
    20. Oktober 1976
    Information Nr. 722/76 über die Beteiligung leitender kirchlicher Amtsträger an den Wahlen am 17. Oktober 1976
  2. Zum vorherigen Dokument Westmedienberichte zu den Aktivitäten der Ausreisewilligen in Riesa
    17. Oktober 1976
    Ergebnis der Überprüfung der in der ZDF-Sendung »Hilferufe von drüben« (13.10.1976) und der DLF-Sendung »Bürgerrechtler in der DDR« (11.10.1976) genannten Antragsteller auf Übersiedlung [Bericht O/30]