Direkt zum Seiteninhalt springen

Statistik Einnahmen Mindestumtausch 4.10.–10.10.1976

13. Oktober 1976
Information Nr. 705/76 über die Entwicklung der Einnahmen aus der Durchführung des verbindlichen Mindestumtausches für die Zeit vom 4. Oktober 1976 bis 10. Oktober 1976

Für die Zeit vom 4. Oktober 1976 bis zum 10. Oktober 1976 wurden aus dem verbindlichen Mindestumtausch bei der Einreise von Bürgern der BRD zum Tagesaufenthalt in grenznahe Gebiete der DDR sowie von Personen aus nichtsozialistischen Staaten und mit ständigem Wohnsitz in Westberlin bei der Einreise in die Hauptstadt der DDR und über die Grenzübergangsstellen des Bezirkes Potsdam Einnahmen in Höhe von 512 044,50 Valuta-Mark (Vorwoche 512 423,00 VM) realisiert.

Die Einnahmen setzen sich aus folgenden Positionen zusammen:

[Personen]

[Berichtswoche]

(Vorwoche)

Personen mit ständigem Wohnsitz in Westberlin zur Einreise in die Hauptstadt der DDR

212 618,50 VM

228 244,00 VM

Personen mit ständigem Wohnsitz in Westberlin zur Einreise in die DDR über die GÜST des Bezirkes Potsdam

80 293,00 VM

81 140,00 VM

Bürger der BRD zum Tagesaufenthalt in der Hauptstadt der DDR

110 998,50 VM

105 426,50 VM

Bürger anderer nichtsozialistischer Staaten zum Tagesaufenthalt in der Hauptstadt der DDR

38 278,50 VM

30 863,50 VM

Bürger der BRD zur Einreise zum Tagesaufenthalt im grenznahen Gebiet der DDR

69 856,00 VM

66 749,00 VM

Gesamteinnahmen:

512 044,50 VM

512 423,00 VM

  1. Zum nächsten Dokument Geplante Modernisierung des VEB Chemisches Kombinat Bitterfeld
    13. Oktober 1976
    Information Nr. 706/76 über im Zusammenhang mit der geplanten Stabilisierung und Modernisierung der Grundfonds im VEB Chemisches Kombinat Bitterfeld (CKB) zusätzlich zu beachtende Probleme
  2. Zum vorherigen Dokument Festnahme von Schweden und Polen wegen Fluchthilfe und Flucht
    11. Oktober 1976
    Information Nr. 704/76 über die am 10. Oktober 1976 erfolgten Festnahmen von in Schweden und der VR Polen lebenden Bürgern