Direkt zum Seiteninhalt springen

Asylersuchen eines britischen Staatsbürgers in Frankfurt/O. (2)

25. August 1977
Information Nr. 548/77 über weitere Überprüfungsergebnisse im Zusammenhang mit dem Ersuchen des britischen Staatsbürgers [Name 1, Vorname], um Aufnahme in die DDR am 22.8.1977 (Ergänzung zur Information Nr. 546/77 vom 23.8.1977)

Im Zusammenhang mit dem Ersuchen des britischen Staatsbürgers [Name 1, Vorname] um Aufnahme in die DDR und des dabei von ihm gezeigten Verhaltens wurden Maßnahmen zu seiner psychiatrischen Untersuchung eingeleitet.

Im Ergebnis der am 24.8.1977 in der Nervenpoliklinik Frankfurt/O. vom Chefarzt der Neurologischen Abteilung Dr. [Name 2] und dem Diplom-Psychologen Dr. [Name 3] durchgeführten psychiatrischen Untersuchung des [Name 1] wurde festgestellt:

[Name 1] ist nicht im Vollbesitz seiner geistigen Kräfte und befindet sich im Zustand einer paranoiden Schizophrenie. (Er hat eine infantile Struktur und an ihn gerichtete Fragen werden überwiegend unmotiviert beantwortet.)

Aufgrund seines krankhaften Geisteszustandes und der von ihm offensichtlich unmotivierten Angaben über die Gründe seines Ersuchens um Aufnahme in die DDR erscheint es am zweckmäßigsten, [Name 1] unverzüglich nach Großbritannien zurückzuführen.

  1. Zum nächsten Dokument Probleme mit jugendlichen Arbeitern der »FDJ-Initiative Berlin«
    25. August 1977
    Information Nr. 568/77 über einige im Zusammenhang mit der Aufklärung einer Straftat festgestellten Probleme bei im Rahmen der »FDJ-Initiative Berlin« in der Hauptstadt berufstätigen Jugendlichen
  2. Zum vorherigen Dokument Festnahme eines Westberliner Grenzverletzers
    24. August 1977
    Information Nr. 547/77 über die Ergebnisse der Untersuchungen gegen den Einwohner von Berlin (West), [Name, Vorname]