Direkt zum Seiteninhalt springen

Statistik Einnahmen Mindestumtausch 31.1.–6.2.1977

8. Februar 1977
Information Nr. 86/77 über die Entwicklung der Einnahmen aus der Durchführung des verbindlichen Mindestumtausches für die Zeit vom 31. Januar 1977 bis 6. Februar 1977

Für die Zeit vom 31. Januar 1977 bis zum 6. Februar 1977 wurden aus dem verbindlichen Mindestumtausch bei der Einreise von Bürgern der BRD zum Tagesaufenthalt in grenznahe Gebiete der DDR sowie von Personen aus nichtsozialistischen Staaten und mit ständigem Wohnsitz in Westberlin bei der Einreise in die Hauptstadt der DDR und über die Grenzübergangsstellen des Bezirkes Potsdam Einnahmen in Höhe von 369 198 Valuta-Mark (Vorwoche 308 669 VM) realisiert.

Die Einnahmen setzen sich aus folgenden Positionen zusammen:

[Personen]

Woche vom 31.1. bis 6.2.1977

Vorwoche vom 24.1. bis 30.1.1977

Personen mit ständigem Wohnsitz in Westberlin zur Einreise in die Hauptstadt der DDR

175 084,00 VM

137 497,00 VM

Personen mit ständigem Wohnsitz in Westberlin zur Einreise in die DDR über die GÜST des Bezirkes Potsdam

37 000,00 VM

40 000,00 VM

Bürger der BRD zum Tagesaufenthalt in der Hauptstadt der DDR

93 722,50 VM

66 455,00 VM

Bürger anderer nichtsozialistischer Staaten zum Tagesaufenthalt in der Hauptstadt der DDR

33 712,50 VM

30 720,00 VM

Bürger der BRD zur Einreise zum Tagesaufenthalt im grenznahen Gebiet der DDR

29 679,00 VM

33 997,00 VM

Gesamteinnahmen:

369 198,00 VM

308 669,00 VM

  1. Zum nächsten Dokument Einflussnahme von Parteiorganen auf Jugendveranstaltungen
    8. Februar 1977
    Hinweise zur bisherigen Durchsetzung des Beschlusses des Sekretariats des ZK der SED vom 8.9.1976 [Bericht K 3/12]
  2. Zum vorherigen Dokument Aktivitäten des Spiegel-Korrespondenten Ulrich Schwarz
    2. Februar 1977
    Information Nr. 74/77 über Aktivitäten des in der DDR akkreditierten Korrespondenten des Nachrichtenmagazins »Der Spiegel« Ulrich Schwarz seit der Ausbürgerung von Biermann