Direkt zum Seiteninhalt springen

Statistik Einnahmen Mindestumtausch (12.1.–18.1.1981)

20. Januar 1981
Information Nr. 28/81 über die Entwicklung der Einnahmen aus der Durchführung des verbindlichen Mindestumtausches für die Zeit vom 12. Januar 1981 bis 18. Januar 1981

Für die Zeit vom 12. Januar 1981 bis 18. Januar 1981 wurden aus dem verbindlichen Mindestumtausch bei der Einreise von Bürgern der BRD zum Tagesaufenthalt in grenznahe Gebiete der DDR sowie von Personen mit ständigem Wohnsitz in nichtsozialistischen Staaten und in Westberlin bei der Einreise in die Hauptstadt der DDR und über die Grenzübergangsstellen des Bezirkes Potsdam Einnahmen in Höhe von 605 725,00 Valutamark (Vergleichswoche des Vorjahres 204 916,00 VM) realisiert.

Die Einnahmen setzen sich aus folgenden Positionen zusammen:

[Personen]

[Berichtswoche]

(Vergleichswoche des Vorjahres)

Personen mit ständigem Wohnsitz in Westberlin zur Einreise in die Hauptstadt der DDR

295 751,00 VM

107 486,00 VM

Personen mit ständigem Wohnsitz in Westberlin zur Einreise in die DDR über die GÜST des Bezirkes Potsdam

36 197,50 VM

13 907,00 VM

Bürger der BRD zum Tagesaufenthalt in der Hauptstadt der DDR

168 540,00 VM

46 152,00 VM

Bürger anderer nichtsozialistischer Staaten zum Tagesaufenthalt in der Hauptstadt der DDR

81 119,50 VM

18 456,00 VM

Bürger der BRD zur Einreise zum Tagesaufenthalt im grenznahen Gebiet der DDR

24 117,00 VM

18 915,00 VM

Gesamteinnahmen:

605 725,00 VM

204 916,00 VM

  1. Zum nächsten Dokument Probleme bei der Umstellung der Berliner Gasversorgung auf Erdgas
    20. Januar 1981
    Information Nr. 29/81 über den bisherigen Stand der Umstellung der Gasversorgung der Hauptstadt der DDR, Berlin, von Stadtgas auf Importerdgas
  2. Zum vorherigen Dokument Überfall auf einen Posten der NVA und Funkstreifenwagen der DVP
    17. Januar 1981
    Information Nr. 27/81 über einen Überfall auf einen Posten der NVA sowie einen verbrecherischen Anschlag auf eine Besatzung eines Funkstreifenwagens der Deutschen Volkspolizei, bei dem ein Angehöriger der DVP getötet und ein weiterer Angehöriger schwer verletzt wurde