Direkt zum Seiteninhalt springen

Statistik Einnahmen Mindestumtausch (21.12.–27.12.1981)

4. Januar 1982
Information Nr. 671/81 über die Entwicklung der Einnahmen aus der Durchführung des verbindlichen Mindestumtausches für die Zeit vom 21. Dezember 1981 bis 27. Dezember 1981

Für die Zeit vom 21. Dezember 1981 bis 27. Dezember 1981 wurden aus dem verbindlichen Mindestumtausch bei der Einreise von Bürgern der BRD zum Tagesaufenthalt in grenznahe Gebiete der DDR sowie von Personen mit ständigem Wohnsitz in nichtsozialistischen Staaten und in Westberlin bei der Einreise in die Hauptstadt der DDR und über die Grenzübergangsstellen des Bezirkes Potsdam Einnahmen in Höhe von 1 551 396,50 Valutamark (Vergleichswoche des Vorjahres 1 563 035,00 VM) realisiert.

Die Einnahmen setzen sich aus folgenden Positionen zusammen:

[Personen]

[Berichtswoche]

(Vergleichswoche des Vorjahres)

Personen mit ständigem Wohnsitz in Westberlin zur Einreise in die Hauptstadt der DDR

818 556,50 VM

834 676,00 VM

Personen mit ständigem Wohnsitz in Westberlin zur Einreise in die DDR über die GÜST des Bezirkes Potsdam

148 405,00 VM

195 717,00 VM

Bürger der BRD zum Tagesaufenthalt in der Hauptstadt der DDR

357 865,00 VM

301 961,50 VM

Bürger anderer nichtsozialistischer Staaten zum Tagesaufenthalt in der Hauptstadt der DDR

162 797,50 VM

134 107,50 VM

Bürger der BRD zur Einreise zum Tagesaufenthalt im grenznahen Gebiet der DDR

63 772,50 VM

96 573,00 VM

Gesamteinnahmen:

1 551 396,50 VM

1 563 035,00 VM

  1. Zum vorherigen Dokument Festnahme eines BRD-Bürgers wegen Schmuggels optischer Geräte
    30. Dezember 1981
    Information Nr. 672/81 über die Festnahme eines Bürgers der BRD wegen kriminellen Missbrauchs der großzügigen Einreisemöglichkeiten der DDR zu spekulativen Handlungen