Direkt zum Seiteninhalt springen

Statistik Einnahmen Mindestumtausch 13.6.–19.6.1988

22. Juni 1988
Information Nr. 317/88 über die Entwicklung der Einnahmen aus der Durchführung des verbindlichen Mindestumtausches für die Zeit vom 13. Juni 1988 bis 19. Juni 1988

Für die Zeit vom 13. Juni 1988 bis 19. Juni 1988 wurden aus dem verbindlichen Mindestumtausch bei der Einreise von Bürgern der BRD zum Tagesaufenthalt in grenznahe Gebiete der DDR sowie von Personen mit ständigem Wohnsitz in nichtsozialistischen Staaten und in Westberlin bei der Einreise in die Hauptstadt der DDR und über die Grenzübergangsstellen des Bezirkes Potsdam Einnahmen in Höhe von 1 734 558,00 Valuta-Mark (Vergleichswoche des Vorjahres 1 821 755,50 VM) realisiert.

Die Einnahmen setzen sich aus folgenden Positionen zusammen:

[Personen]

[Berichtswoche]

(Vorwoche)

Personen mit ständigem Wohnsitz in Westberlin zur Einreise in die Hauptstadt der DDR

588 560,00 VM

601 521,00 VM

Personen mit ständigem Wohnsitz in Westberlin zur Einreise in die DDR über die GÜST des Bezirkes Potsdam

278 200,00 VM

196 300,00 VM

Bürger der BRD zum Tagesaufenthalt in der Hauptstadt der DDR

408 082,50 VM

562 425,00 VM

Bürger anderer nichtsozialistischer Staaten zum Tagesaufenthalt in der Hauptstadt der DDR

190 743,00 VM

248 899,50 VM

Bürger der BRD zur Einreise zum Tagesaufenthalt im grenznahen Gebiet der DDR

268 972,50 VM

212 610,00 VM

Gesamteinnahmen

1 734 558,00 VM

1 821 755,50 VM

  1. Zum nächsten Dokument Sicherung des Internationalen Treffens für kernwaffenfreie Zonen (3)
    22. Juni 1988
    Information Nr. 318/88 über die Realisierung des »Planes der Maßnahmen« zur Gewährleistung der Sicherheit in der Hauptstadt der DDR in Durchführung des Internationalen Treffens für kernwaffenfreie Zonen
  2. Zum vorherigen Dokument Synode zur Auflösung der VELK in Dresden
    22. Juni 1988
    Information Nr. 316/88 über die 4. Tagung der IV. Generalsynode der Vereinigten Evangelisch-Lutherischen Kirche (VELK) in der DDR