Direkt zum Seiteninhalt springen

Statistik Einnahmen Mindestumtausch 18.1.–24.1.1988

27. Januar 1988
Information Nr. 52/88 über die Entwicklung der Einnahmen aus der Durchführung des verbindlichen Mindestumtausches für die Zeit vom 18. Januar 1988 bis 24. Januar 1988

Für die Zeit vom 18. Januar 1988 bis 24. Januar 1988 wurden aus dem verbindlichen Mindestumtausch bei der Einreise von Bürgern der BRD zum Tagesaufenthalt in grenznahe Gebiete der DDR sowie von Personen mit ständigem Wohnsitz in nichtsozialistischen Staaten und in Westberlin bei der Einreise in die Hauptstadt der DDR und über die Grenzübergangsstellen des Bezirkes Potsdam Einnahmen in Höhe von 742 662,50 Valuta-Mark (Vergleichswoche des Vorjahres 433 124,50 VM) realisiert.

Die Einnahmen setzen sich aus folgenden Positionen zusammen:

[Personen]

[Berichtswoche]

(Vorwoche)

Personen mit ständigem Wohnsitz in Westberlin zur Einreise in die Hauptstadt der DDR

316 366,50 VM

163 812,50 VM

Personen mit ständigem Wohnsitz in Westberlin zur Einreise in die DDR über die GÜST des Bezirkes Potsdam

68 800,00 VM

36 300,00 VM

Bürger der BRD zum Tagesaufenthalt in der Hauptstadt der DDR

184 992,50 VM

150 509,50 VM

Bürger anderer nichtsozialistischer Staaten zum Tagesaufenthalt in der Hauptstadt der DDR

101 946,00 VM

53 815,00 VM

Bürger der BRD zur Einreise zum Tagesaufenthalt im grenznahen Gebiet der DDR

70 557,50 VM

28 687,50 VM

Gesamteinnahmen

742 662,50 VM

433 124,50 VM

  1. Zum nächsten Dokument Politische Situation nach der Inhaftierung Oppositioneller
    28. Januar 1988
    Information Nr. 54/88 über die aktuelle Situation im Zusammenhang mit der Realisierung strafprozessualer Maßnahmen gegen feindlich-negative Kräfte
  2. Zum vorherigen Dokument Aktivitäten westlicher Korrespondenten in der DDR (2)
    25. Januar 1988
    Information Nr. 51/88 über weitere gegen die DDR gerichtete Aktivitäten akkreditierter Korrespondenten westlicher Medien