Direkt zum Seiteninhalt springen

Mindestumtausch 16.–22.10.

27. Oktober 1989
Information Nr. 482/89 über die Entwicklung der Einnahmen aus der Durchführung des verbindlichen Mindestumtausches für die Zeit vom 16. Oktober 1989 bis 22. Oktober 1989

Für die Zeit vom 16. Oktober 1989 bis 22. Oktober 1989 wurden aus dem verbindlichen Mindestumtausch bei der Einreise von Bürgern der BRD zum Tagesaufenthalt in grenznahe Gebiete der DDR sowie von Personen mit ständigem Wohnsitz in nichtsozialistischen Staaten und in Westberlin bei der Einreise in die Hauptstadt der DDR und über die Grenzübergangsstellen des Bezirkes Potsdam Einnahmen in Höhe von 1 701 155,00 Valutamark (Vergleichswoche des Vorjahres 1 337 166,00 VM) realisiert.1

Die Einnahmen setzen sich aus folgenden Positionen zusammen:

[Personen]

[Berichtswoche]

(Vergleichswoche des Vorjahres)

Personen mit ständigem Wohnsitz in Westberlin zur Einreise in die Hauptstadt der DDR

574 723,00 VM 

467 088,50 VM

Personen mit ständigem Wohnsitz in Westberlin zur Einreise in die DDR über die GÜST des Bezirkes Potsdam

223 000,00 VM 

181 600,00 VM

Bürger der BRD zum Tagesaufenthalt in der Hauptstadt der DDR

376 720,00 VM 

308 097,50 VM

Bürger anderer nichtsozialistischer Staaten zum Tagesaufenthalt in der Hauptstadt der DDR

235 842,00 VM 

152 930,00 VM

Bürger der BRD zur Einreise zum Tagesaufenthalt im grenznahen Gebiet der DDR

290 870,00 VM 

227 450,00 VM

Gesamteinnahmen

1 701 155,00 VM

1 337 166,00 VM

  1. Zum nächsten Dokument Geplante Demonstration am 4.11. in Berlin
    [ohne Datum]
    Information Nr. 484/89 über die für den 4. November 1989 in der Hauptstadt der DDR, Berlin, initiierte Demonstration von Kunst- und Kulturschaffenden
  2. Zum vorherigen Dokument Demonstration in Berlin-Mitte
    27. Oktober 1989
    Information Nr. 472/89 über eine Veranstaltung in der Marienkirche im Stadtbezirk Berlin-Mitte und damit im Zusammenhang stehende nicht genehmigte Demonstrationen