Direkt zum Seiteninhalt springen

Organisatoren des »Neuen Forums« in Berlin

16. Oktober 1989
Information zu Organisatoren/»Aktivisten« des »Neuen Forums« in der Hauptstadt der DDR Berlin [Bericht K 3/112]

Nach dem MfS vorliegenden Hinweisen sind in der Hauptstadt der DDR, Berlin, nachfolgend genannte Personen aktiv für das sogenannte Neue Forum1 tätig:

1. Bohley, Anselm2 (19), [Straße, Nr.], Berlin 1054, Lehrling VEG Bornimer Stauden, TB 1 »Karl Förster«, Kontaktadresse des »Neuen Forums«

Der B. ist am 6. Februar 1988 in die BRD ausgereist und am 3. August 1988 wieder in die DDR zurückgekehrt. Beim B. handelt es sich um den Sohn der Bohley, Bärbel.

2. Bohley, Bärbel3 (44), [Straße, Nr.], Berlin 1054, freischaffende Malerin

Die B. ist Erstunterzeichner und Anmelder des »Neuen Forums«, fungiert als Kontaktadresse und trat als mehrfacher Interviewpartner für NSW-Medien in Erscheinung. Ihre Wohnung wird als Stützpunkt und Anlaufobjekt des »Neuen Forums« genutzt. Sie ist langjährige maßgebliche Initiatorin politischer Untergrundtätigkeit in der DDR mit umfangreichen Verbindungen zu inneren und äußeren Feinden und Mitbegründerin der feindlich- negativen Zusammenschlüsse »Frauen für den Frieden«4 sowie »Initiative Frieden und Menschenrechte«,5 beide Hauptstadt der DDR, Berlin.

3. Bohley, Katrin6 (25), [Straße, Nr.], Berlin 1054, Studentin Humboldt-Universität zu Berlin

Die B. ist Erstunterzeichner des »Neuen Forums«, fungiert als Kontaktadresse und gab Vertretern von NSW-Medien ein Interview. Sie ist die Nichte der Bärbel Bohley und tritt seit 1983 gelegentlich durch Teilnahme an den durch diese organisierten feindlich-negativen Veranstaltungen und Zusammenkünften auf.

4. Brennahl, Claus7 (39), [Straße, Nr.], Berlin 1100, Maschinist, Heizkraftwerk Berlin-Mitte, Aktives Mitglied der »Arche – grün-ökologisches Netzwerk der Evangelischen Landeskirche Berlin-Brandenburg«,8 insbesondere als Leiter der »Projektgruppe Randgruppen« der Arbeitsgruppe »Ökologie und Menschenrechte«.

5. Erkrath, Hagen9 (25), [Straße, Nr.], Berlin 1058, Student. Ist Erstunterzeichner des »Neuen Forums« und fungiert als Kontaktadresse.

6. Freund, Olaf10 (25), [Straße, Nr.] HW: [Straße, Nr.], Berlin 1193, NW: [Straße, Nr.], Dresden 8023, Bühnenhandwerker, Staatsoper Dresden, Kontaktadresse des »Neuen Forums«

Der F. wurde nach einem »Bittgottesdienst« gegen den Bau des Siliziumwerkes Dresden im August 1989 wegen feindlich-provokatorischen Verhaltens mit 700 M Ordnungsstrafe belegt.11

7. Freutel, Bernhard12 (31), [Straße, Nr.], Berlin 1034, Kraftfahrer, Sophiengemeinde Berlin, Kontaktadresse des »Neuen Forums«

8. Dr. Geißler, Ute13 (35), [Straße, Nr.], Berlin 1140, Ärztin, Fachkrankenhaus für Neurologie und Psychiatrie Berlin-Lichtenberg, Kontaktadresse des »Neuen Forums«, Mitglied der Arbeitsgruppe »Medizin im Faschismus« des »Christlichen Ärztekreises« Berlin

9. Günther, Elke14 (40), [Straße, Nr.], Berlin 1054, Bekleidungsingenieur, Deutsche Staatsoper Berlin, Kontaktadresse des »Neuen Forums«

10. Hafemann, Ingelore15 (34), [Straße, Nr.], Berlin 1058, Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Akademie der Wissenschaften der DDR, Berlin, Kontaktadresse des »Neuen Forums«

11. Hamburger, Julia16 (46), [Straße, Nr.], Berlin 1193, freiberufliche Journalistin/Dramaturgin, Kontaktadresse des »Neuen Forums«

12. Havemann, Annedore17 (41), HW: [Straße, Nr.], Berlin 1020, NW: [Straße, Nr.], Grünheide 1252. Langjähriges Führungsmitglied des Zusammenschlusses »Frauen für den Frieden« Berlin mit engen Verbindungen zu feindlich- negativen Personenzusammenschlüssen in der DDR und zu Westjournalisten. Stellte Grundstück oftmals für Zusammenkünfte feindlich-negativer Personen zur Verfügung. Erstunterzeichner des Aufrufes des »Neuen Forums«.

13. Hermann, Jan18 (27), HW: [Straße, Nr.], Berlin 1071, NW: [Straße, Nr.], Brandenburg 1800, Krankenpfleger, Bezirksnervenklinik Brandenburg. Unterstützt Aktivitäten von Wehrdienstverweigerern. Nahm im Auftrag kirchlicher Kräfte an der Stimmenauszählung zu den Kommunalwahlen 1989 teil.19 Erstunterzeichner des Aufrufes zur Gründung des »Neuen Forums«. Beantragte beim Rat des Bezirkes Potsdam die Zulassung »Neues Forum« für Bezirk Potsdam.

14. Hoffmann, Martin20 (41), [Straße, Nr.], Berlin 1054, freischaffender Maler/Grafiker. Langjähriges Mitglied des Leitungskerns des »Friedenskreises Pankow«21 mit Verbindungen zu zahlreichen Führungskräften politischer Untergrundtätigkeit (Bohley, Pflugbeil,22 Seidel,23 Ziemer24) in der DDR. Lebt mit der Tochter von Christa Wolf25 in Lebensgemeinschaft.

15. Jordan, Karl-Heinz,26 [Straße, Nr.], Berlin 1054, Bauingenieur/Dozent, Diakonisches Werk der Inneren Mission und Hilfswerk der Evangelischen Kirche der DDR. Langjähriger überörtlich wirkender Organisator und Inspirator politischer Untergrundtätigkeit, besonders der »Umweltbibliothek«27 und gegenwärtig der »Arche – grün-ökologisches Netzwerk der Evangelischen Kirche«. Enge Verbindung zu feindlichen Kräften in der BRD, in Westberlin und in sozialistischen Ländern.

16. Kirschneck, Frank28 (34), HW: [Straße, Nr.], Wittgensdorf 9127, NW: [Straße, Nr.], Berlin 1902, Mitarbeiter im Caritasverband Berlin, Kontaktadresse des »Neuen Forums«. War Leiter des »Sozialarbeitskreises« der Inneren Mission Zwickau und nahm an Veranstaltungen und Demonstrativhandlungen in diesem Rahmen teil.

17. Kuhn, Matthias29 (31), [Straße, Nr.], Berlin-Prenzlauer Berg, Diplomingenieur, Baubetrieb Naumburg. Mitglied der »Arche – grün-ökologisches Netzwerk«, Gruppe Berlin. Unterzeichner einer negativen Eingabe im Zusammenhang mit den Kommunalwahlen 1989. Am 7. September 1989 zur Verhinderung einer öffentlichen Demonstrativhandlung auf dem Berliner Alex zugeführt und mit 300 M Ordnungsstrafe belegt.30

18. Kuhn, Vollrad31 (33), [Straße, Nr.], Berlin 1017, Investbauleiter bei der Evangelischen Kirche Berlin. War bis Anfang 1988 Inspirator der »Umweltschutzgruppe« Fürstenwalde32 und gehört gegenwärtig zu den aktivsten Mitgliedern der »Arche – grün-ökologisches Netzwerk« Regionalgruppe Berlin. Verbindung zu Organisatoren politischer Untergrundtätigkeit in der DDR und nach Westberlin. Teilnehmer zentraler »Öko-Seminare« und anderer überregionaler Veranstaltungen. Beteiligt an der Herstellung und Verbreitung der nichtlizenzierten Zeitschrift »Arche Nova«.33 Verfasser und Unterzeichner verschiedener provokativer Eingaben und Schriftstücke, die sich gegen die staatliche Umweltschutzpolitik richten.

19. Kulisch, Heike34 (38), [Straße, Nr.], Berlin 1034, Pflegerin, Elisabeth-Stiftung Berlin, Kontaktadresse des »Neuen Forums«

20. Laurisch, Uwe35 (31), [Straße, Nr.], Berlin-Karow, VEB Autotrans Berlin. Sammelte im Oktober 1989 in seinem Betrieb Unterschriften für das »Neue Forum«.

21. Meusel, Heinrich36 (53), [Straße, Nr.], Berlin 1054, Theatermaler, Maxim-Gorki-Theater Berlin, Kontaktadresse des »Neuen Forums«

22. Dr. Misselwitz, Hans-Jürgen37 (39), [Straße, Nr.], Berlin 1100, Vikar, Evangelische Kirche, Sophiengemeinde Berlin. Als Leiter des »Friedenskreises Pankow« war er Inspirator und Organisator zahlreicher feindlich-negativer Aktivitäten, insbesondere bis 1987, verfügt über enge Verbindungen zu feindlich-negativen Kräften innerhalb der DDR sowie in Westberlin/BRD und weilte 1988 zu einem Studienaufenthalt in den USA.

M. war im August 1989 Teilnehmer am »Menschenrechtsseminar« in Berlin, wo durch Meckel, Markus,38 zur Bildung einer sozialdemokratischen Partei in der DDR aufgerufen wurde.39

23. Misselwitz, Ruth40 (37), [Straße, Nr.], Berlin 1100, Pastorin, Evangelische Kirche Berlin. Inspiratorin des »Friedenskreises Pankow« und der von ihm ausgehenden feindlich-negativen Aktivitäten. Umfangreiche Verbindungen zu Personen, die dem politischen Untergrund in der DDR zuzuordnen sind.

24. Pasiak, Harry41 (28), [Straße, Nr.], Berlin 1034, Maschinenführer, Glaswerk Stralau, Kontaktadresse des »Neuen Forums«

25. Pflugbeil, Christine42 (40), [Straße, Nr.], Berlin 1055, Ärztin im Zentralinstitut für Arbeitsmedizin der DDR.

Die P. ist Erstunterzeichner des »Neuen Forums« und beteiligt sich als Mitglied des alternativen Arbeitskreises »Ärzte für den Frieden« Berlin an den feindlich-negativen Aktivitäten ihres Ehemannes.

26. Pflugbeil, Sebastian (42), [Straße, Nr.], Berlin 1055, Physiker, wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Akademie der Wissenschaften der DDR

P. ist Erstunterzeichner und Anmelder des »Neuen Forums« und fungiert als Kontaktadresse; trat als mehrfacher Interviewgeber für NSW-Medien in Erscheinung. Er verfügt über umfangreiche Verbindungen zu feindlich-negativen Kräften in der DDR und ist als Mitinitiator des alternativen Arbeitskreises »Ärzte für den Frieden« Berlin führender Vertreter einer »Antikernkraftbewegung in der DDR«.

27. Pöhlmann, Christoph43 (37), [Straße, Nr.], Berlin 1100, wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Akademie der Wissenschaften der DDR. Kontaktadresse des »Neuen Forums«, Mitglied des »Friedenskreises Pankow«, trat mit provokativen Aktivitäten zu den Kommunalwahlen 1989 in Erscheinung.

28. Pöhlmann, Katrin44 (36), [Straße, Nr.], Berlin 1100, Dozentin, Hochschule für Musik Berlin, Kontaktadresse des »Neuen Forums«. Mitglied des »Friedenskreises Pankow«.

29. Pumb, Reinhardt45 (36), [Straße, Nr.], Berlin 1040, Krankenpfleger, Charité Berlin

Ist Erstunterzeichner und Kontaktadresse des »Neuen Forums«. Er ist Mitglied des »Friedenskreises« der Erlöserkirche Berlin, beteiligte sich an den von feindlich-negativen Kräften organisierten Gedenkaktionen zu den staatlichen Maßnahmen seit dem 17. Januar 198846 und an provokativen Aktivitäten in Vorbereitung der Kommunalwahlen 1989.

30. Prof. Reich, Jens-Georg47 (55), [Straße, Nr.], Berlin 1100, Biophysiker an der Akademie der Wissenschaften der DDR

R. ist Erstunterzeichner und Anmelder des »Neuen Forums«, fungiert als Kontaktadresse und trat als mehrfacher Interviewgeber für NSA-Medien in Erscheinung. Er verfügt über langjährige Verbindungen zu feindlich-negativen Kräften in der DDR und integrierte sich zeitweilig in den von diesen Personen organisierten Zusammenschlüssen.

31. Reiche, Steffen48 (29), [Straße, Nr.], Pfarrer, Kontaktadresse des »Neuen Forums«

R. ist Mitglied des »Arbeitskreises für christliches Friedenszeugnis« der Gethsemanegemeinde Berlin.49

32. Seidel, Eberhard (40), [Straße, Nr.], Berlin 1020, Arzt im Krankenhaus Berlin-Friedrichshain

S. ist Erstunterzeichner des »Neuen Forums« und trat als Anmelder in Erscheinung. Er ist maßgeblicher Inspirator/Organisator des alternativen Arbeitskreises »Ärzte für den Frieden« Berlin50 und verfügt über zahlreiche Verbindungen zu inneren und äußeren Feinden.

33. Seidel, Jutta (38), [Straße, Nr.], Berlin 1020, Zahnärztin in der Stomatologischen Poliklinik am Krankenhaus Berlin-Prenzlauer Berg. Erstunterzeichner, Anmelder und Kontaktadresse des »Neuen Forums«. Als Führungskraft des negativen Zusammenschlusses »Ärzte für den Frieden« Berlin ist sie bestrebt, diesen zur Verbreitung feindlich-negativer Auffassungen auszurichten und die DDR-Sektion der IPPNW51 zu unterwandern sowie international zu diskreditieren.

34. Schneider, Hans-Peter52 (48), [Straße, Nr.], Berlin 1017, Pfarrer, St.-Andreas-Markus-Gemeinde Berlin. Langjährige enge Verbindung zu Eppelmann,53 Aktiver Mitorganisator von feindlich-negativen Aktivitäten gegen die staatlichen Maßnahmen vom 17. Januar 1988. Oftmaliger Teilnehmer an den von Eppelmann organisierten Gesprächen mit BRD-Politikern. Mitinitiator zahlreicher negativer provokativer Eingaben. Unterzeichner des Gründungsaufrufes »Neues Forum«.

35. Dr. Schubert, Doris54 (36), [Straße, Nr.], Berlin 1100, Kinderärztin, Klinikum Berlin-Buch

Kontaktadresse des »Neuen Forums«, Vortragstätigkeit im »Friedenskreis Pankow« und im Zusammenschluss »Frauen für den Frieden« auf Einladung von Ulrike Poppe.55

36. Schuenke, Christa56 (40), [Straße, Nr.], Berlin 1058, freischaffender Übersetzer. Befürwortet in Eingabe an staatliche Organe das »Neue Forum« und fordert zu weiterem Versand von Eingaben auf.

37. Schult, Reinhard57 (38), [Straße, Nr.], Berlin 1071, Heizer, KWV Berlin-Friedrichshain

Schult ist Erstunterzeichner des »Neuen Forums«, fungiert als Kontaktadresse und trat als mehrfacher Interviewgeber für NSA-Medien in Erscheinung. Er ist Inspirator und Organisator des »Friedenskreises« Berlin-Friedrichsfelde mit umfangreichen Verbindungen zu inneren und äußeren feindlich-negativen Personen und Zusammenschlüssen.

38. Stein, Detlef58 (28), [Straße, Nr.], Berlin 1054, Wächter im VEB Landbau Berlin, Kontaktadresse des »Neuen Forums«, Mitglied des »Friedenskreises« Kaulsdorf.

39. Tietze, Christian Dr. Ing.59(48), [Straße, Nr.], Berlin 1017, Architekt, Akademie der Wissenschaften der DDR. Kontaktadresse des »Neuen Forums«, unterhält seit Jahren Kontakte zu Personen, die dem politischen Untergrund in der DDR zuzuordnen sind und beteiligt sich an deren »Diskussionsrunden«.

40. Tietze, Marianne60 (48), [Straße, Nr.], Berlin 1017, Logopädin, Klinik für Kinder- und Jugendneuropsychiatrie Berlin, Herzbergstraße. Gehörte in der Vergangenheit zu einem von Prof. Dr. Jens Reich (Erstunterzeichner »Neues Forum«) geleiteten Diskussionskreis. Ehefrau des Tietze, Christian.

41.Wustlich, Wolfgang61 (46), [Straße, Nr.], Berlin 1040, Ingenieur für Wärmetechnik am Institut für Rationalisierung der Elektrotechnik/Elektronik, Kontaktadresse des »Neuen Forums«

42. Ziebarth, Dieter62 (49), [Straße, Nr.], Berlin 1100, Pfarrer, Bekenntniskirche Berlin, Kontaktadresse des »Neuen Forums«. Unterstützt seit 1984 verschiedene kirchlich orientierte »Arbeitskreise Homosexueller«.63 Im Zusammenhang mit den staatlichen Maßnahmen vom 17. Januar 1988 forderte er zur Solidarität mit den Inhaftierten auf.

An der Identifizierung weiterer Organisatoren/»Aktivisten« des »Neuen Forums« in der Hauptstadt der DDR, Berlin, wird intensiv gearbeitet.

  1. Zum nächsten Dokument Erste Reaktionen auf Erklärung des ZK der SED (Ergänzung)
    16. Oktober 1989
    Weitere Hinweise auf Reaktionen der Bevölkerung zur Erklärung des Politbüros des ZK der SED (Ergänzung der Information vom 13. Oktober 1989) [Bericht O/228b]
  2. Zum vorherigen Dokument Lage Kunst/Kultur
    16. Oktober 1989
    Information über beachtenswerte Aspekte der aktuellen Lage im Bereich Kunst/Kultur [Bericht K 3/111]