Direkt zum Seiteninhalt springen

Fälschungen der Wochenzeitung »Freier Bauer«

27. Juni 1956
Information Nr. 38/56 – Betrifft: Fälschungen

Der Gegner verschickt auf dem Postwege gefälschte Schreiben mit dem Absender: »Redaktion: Freier Bauer«, gerichtet an die Kreisvorstände der VdgB (BHG). In diesen Schreiben werden die genannten Kreisvorstände aufgefordert, »die Zahl der freiwillig geworbenen Abonnenten für den ›Freien Bauern‹1 anlässlich des 10-jährigen Bestehens der VdgB (BHG) um ungefähr das Doppelte zu erhöhen.« Als Begründung wird dafür angegeben, dass »es dem Verlag weniger darum geht, eine recht große Zahl von Abonnenten zu erhalten, als das Interesse der werktätigen Bauern propagandistisch herauszustellen und anlässlich des 10-jährigen Bestehens der VdgB (BHG) auf Anordnung der Regierung eine hohe Auflage des ›Freien Bauern‹ publizieren zu können.«

  1. Zum nächsten Dokument Neue Flugschriften (2)
    27. Juni 1956
    Information Nr. 39/56 – Betrifft: Neue Hetzschriften
  2. Zum vorherigen Dokument Besprechung der Anhänger von Carl-Hubert Schwennicke (FDP) in Berlin
    27. Juni 1956
    Information Nr. 37/56 – Betrifft: Besprechung aller aktiven Schwennicke-Anhänger am 25. Juni 1956, um 7.30 Uhr, im Haus »Cumberland«