Direkt zum Seiteninhalt springen

Vorkommnis in der Gemeinde Urbach, Kreis Mühlhausen

14. August 1956
Information Nr. 149/56 – Betrifft: Vorkommnis in der Gemeinde Urbach, [Kreis] Mühlhausen, [Bezirk] Erfurt

Am 9.8.1956 wurde der Instrukteur der SED, Genosse [Name 1], von dem Großbauer [Name 2] niedergeschlagen. Der Instrukteur suchte in den Mittagsstunden des 9.8.1956 den Druschplatz auf, um sich über den Ablauf des Dreschens zu informieren. Als er merkte, dass die Schiebevorrichtung der Dreschmaschine nicht ordnungsgemäß die Strohballen emporschob, wollte er sie in Ordnung bringen. Als der Großbauer – dessen Getreide wurde gerade gedroschen – dies merkte, sprang er von der Dreschmaschine und schrie: »Fass das Stroh nicht an, du Dreckhund.« Er ging auf den Instrukteur los und schlug ihm mit der Faust ins Gesicht, dass dieser hinfiel. Als er wieder aufstand, wurde er von dem Großbauern erneut geschlagen, sodass er sich in ärztliche Behandlung begeben musste.

Maßnahmen wurden eingeleitet. Näherer Bericht ist noch nicht bekannt, dieser wird noch nachgereicht.1 Nachträglich wurde bekannt, dass der Großbauer schon einmal einen VP-Angehörigen niedergeschlagen hat.

  1. Zum nächsten Dokument Untersuchungen zur Belieferung von Verkaufsstellen mit ranziger Margarine
    14. August 1956
    Information Nr. 150/56 – Betrifft: Untersuchungen der zentralen Kommission für Staatliche Kontrolle über die Belieferung einiger Verkaufsstellen in Tangermünde, [Kreis] Stendal, [Bezirk] Magdeburg, mit ranziger Margarine
  2. Zum vorherigen Dokument Republikfluchten von Lehrern im Jahr 1956
    13. August 1956
    Republikfluchten von Lehrern im Jahre 1956 [Information Nr. M133/56]