Direkt zum Seiteninhalt springen

Einschleusung von Hetzschriften in die DDR mit Ballons ab 09/1963 (1)

14. Oktober 1963
Einzelinformation Nr. 615/63 über die Fortsetzung feindlicher Balloneinschleusungen nach der Erklärung der DDR vom 24. September 1963

Die vom Territorium Westdeutschlands ausgehende Einschleusung von Hetzschriften durch Ballons nahm in diesem Jahr von Quartal zu Quartal an Umfang zu und erreichte im Monat September die bisher höchste Zahl. Während im ersten Halbjahr 1963 rund 880 000 mit Ballons eingeschleuste Hetzschriften sichergestellt werden konnten, waren es im Juli ca. 425 000, im August rund 180 000 und im September etwa 1 150 000. Vergleichsweise wird darauf hingewiesen, dass im gesamten 2. Halbjahr des Vorjahres ca. 860 000 mit Ballons eingeschleuste Hetzschriften sichergestellt wurden.

Von den im September dieses Jahres mit Ballons eingeschleusten Hetzschriften entfallen allein rund eine Million auf die gegen die Volkswahlen1 gerichtete Hetzschrift »Neckermann macht’s möglich«2 (zum weitaus größten Teil im Bezirk Suhl Anfang September sichergestellt), rund 48 000 auf die »Berlin-Edition« zum Kennedy-Besuch in Westberlin3 (ebenfalls überwiegend im Bezirk Suhl), rund 24 000 [auf die] sogenannte Aktion Selbstbestimmung4 (vermutlich getarnter CDU-Absender, überwiegend im Bezirk Erfurt verbreitet) und etwa 20 000 Exemplare [auf die] CDU-Hetzschrift »Der Tag«.5

Nach Veröffentlichung der Erklärung der DDR zu den westlichen Balloneinflügen durch ADN (veröffentlicht in der DDR-Presse am 24.9.19636) setzten die Hetzzentralen in Westdeutschland die Einschleusung von Hetzschriften durch Ballons fort. Von der Hetzschriftenzahl aus dem Monat September entfallen etwa 60 000 Exemplare auf die Zeit nach Abgabe der DDR-Erklärung.

Während der in der DDR-Erklärung genannten Frist für die Einstellung der Ballonaktionen wurden in der Nacht vom 24. zum 25.9. bis einschließlich 26.9. elf einfliegende Ballons gesichtet. Sieben leere Ballons wurden an diesen beiden Tagen gefunden. An Hetzschriften wurden an diesen beiden Tagen ca. 50 000 Exemplare sichergestellt, davon etwa 45 000 Exemplare »Neckermann …« im Bezirk Magdeburg und etwa 3 200 Exemplare der ebenfalls gegen die Volkswahlen gerichteten Hetzschrift »Sozialdemokrat«7 in den Bezirken Magdeburg, Leipzig und Halle.

In der Zeit vom 27. bis 30.9.1963 wurden 23 einfliegende Ballons gesichtet bzw. 13 leere Ballons gefunden. Bei den an diesen vier Tagen sichergestellten rund 10 000 Hetzschriften handelt es sich u. a. um ca. 5 000 Exemplare »Neckermann …«, rund 2 000 »Sozialdemokrat« und etwa 1 500 »Mitteldeutsche Arbeiterzeitung«.8

Die Balloneinschleusungen wurden auch im Monat Oktober weitergeführt. Nach bisher unvollständigen Zahlen wurden vom 1. bis 13.10.1963 43 einfliegende Ballons gesichtet. 15 leere Ballons wurden gefunden. Bei den an diesen Tagen sichergestellten 24 000 Hetzschriften (ebenfalls nur vorläufige Zahlen) handelt es sich u. a. um rund 9 000 Exemplare »Der Sozialdemokrat« und um ca. 11 500 Exemplare einer neuen gegen die Volkswahlen gerichteten Hetzschrift, für die als Absender eine »Liberal-Soziale Liga – Theodor-Körner-Bund« (vermutlich Tarnabsender) angeführt wurde.

In diesem Zusammenhang verdient hervorgehoben zu werden, dass das SPD-Ostbüro9 erst seit dem Zeitpunkt nach Abgabe der Erklärung der DDR wieder stärker mit der Einschleusung der Hetzschrift »Der Sozialdemokrat« in Erscheinung trat, nachdem von ihm im Frühjahr und Sommer dieses Jahres nur verhältnismäßig wenig und außerdem veraltete Hetzschriften eingeschleust worden waren.

  1. Zum nächsten Dokument Zugzusammenstoß in Halle-Süd
    14. Oktober 1963
    Einzelinformation Nr. 616/63 über einen Zugzusammenstoß an der Blockstelle Halle-Süd auf der Strecke Halle – Weißenfels
  2. Zum vorherigen Dokument Konflikt von US-Militärkonvois mit sowjetischen Kontrollkräften (2)
    12. Oktober 1963
    Einzelinformation Nr. 612/63 über provokatorisches Verhalten von US-Militärkonvois gegenüber den sowjetischen Kontrollkräften am KPP Drewitz (Ergänzung zur Information 607/63 vom 11. Oktober 1963)