Direkt zum Seiteninhalt springen

Provokationen von DDR-Bürgern gegenüber afrikanischen Studenten

2. Oktober 1963
Einzelinformation Nr. 591/63 über das provokatorische Auftreten von DDR-Bürgern gegenüber zwei Studenten aus Guinea

In der Nacht vom 29. zum 30.9.1963 wurden nach dem Besuch einer Tanzveranstaltung im Kulturhaus des MTW Wismar die Studenten der Ingenieurschule Wismar [Name 1, Vorname], geb. [Tag, Monat] 1942 in Guinea, Internat der Ingenieurschule für Schwermaschinenbau Wismar, [Name 2, Vorname], geb. [Tag, Monat] 1942 in Guinea, Internat der Ingenieurschule für Schwermaschinenbau Wismar, von fünf DDR-Bürgern aufgelauert. Von zwei DDR-Bürgern wurden sie beschimpft und geschlagen.

Dabei traten die DDR-Bürger [Name 3, Vorname], geb. [Tag, Monat] 1943 in Wismar, wohnhaft Wismar, [Straße, Nr.], Kellner bei der HO Wismar, [Name 4, Vorname], geb. [Tag, Monat] 1941 in Wismar, wohnhaft Wismar, [Straße, Nr.], zzt. NVA-Angehöriger in Kühlungsborn, besonders provokatorisch in Erscheinung. Die Auslandsstudenten befanden sich in Begleitung von zwei DDR-Bürgerinnen (1936 und 1944 geboren).

Von [Name 3] und [Name 4] wurden die Auslandsstudenten u. a. beschimpft mit: »Dreckige Neger, was wollt ihr in Deutschland, ihr habt hier nichts zu suchen. Ihr müsst euch erst waschen, wenn ihr mit unseren Frauen tanzt.« Als Motiv der Handlung wurde bisher ermittelt, dass die DDR-Bürger verärgert waren, weil die Mädchen während der Veranstaltung im Kulturhaus der MTW Wismar laufend mit den ausländischen Studenten tanzten und die Aufforderungen der DDR-Bürger zum Tanz ständig ablehnten.

Von den drei anderen DDR-Bürgern, deren Namen dem MfS bekannt sind, wurden [Name 3] und [Name 4] in der Vorbereitung der provokatorischen Handlungen (Beobachtung des von den zwei Auslandsstudenten eingeschlagenen Weges und Absprechen des Vorgehens) unterstützt.

Durch das MfS wurde gegen die fünf DDR-Bürger ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. Es werden Maßnahmen zur weiteren Aufklärung des Vorkommnisses und zur Reaktion der Auslandsstudenten eingeleitet.

  1. Zum nächsten Dokument Ermordung eines Dresdner Taxifahrers durch zwei Sowjetbürger
    3. Oktober 1963
    Einzelinformation Nr. 592/63 über die Ermordung eines Taxifahrers aus Dresden durch zwei Sowjetbürger am 1. Oktober 1963
  2. Zum vorherigen Dokument Verhalten der westlichen Besatzungsmächte in Ostberlin, Juni–Sep. 1963
    2. Oktober 1963
    Bericht Nr. 589/63 über provokatorische Handlungen von Angehörigen der in Westberlin stationierten Besatzungsmächte bei Fahrten mit Militärfahrzeugen in das demokratische Berlin