Direkt zum Seiteninhalt springen

Verbreitung selbstgefertigter Flugblätter in Berlin-Oberschöneweide

25. September 1963
Einzelinformation Nr. 573/63 über das Verbreiten selbstgefertigter Hetzschriften im VEB Werk für Fernsehelektronik, Berlin-Oberschöneweide

[Faksimile der Information]

Am 22. und 24.9.1963 wurden im VEB Werk für Fernsehelektronik, Berlin-Oberschöneweide, ca. 140 mit Druckkasten (weißes Papier in der Größe 3,5 cm × 9,5 cm) hergestellte Hetzschriften in fünf verschiedenen Ausführungen gefunden. Die Hetzschriften waren beidseitig bedruckt und beinhalten im Wesentlichen folgende Hetzlosungen bzw. provokatorische Forderungen wie:

  • für unabhängige Kandidaten1 (erscheint auf allen Exemplaren),

  • für Passierscheinstellen in Ost und West,2

  • gegen Hetze – für Toleranz,

  • für nationale Politik,

  • für Mindestrenten von 200 DM,3

  • für 5-Tage-Woche,

  • für Gewinnbeteiligung im VEB,

  • für zweimal 15 Tage Urlaub im Jahr.4

Vom MfS wurden sofort entsprechende Maßnahmen zur Aufklärung dieser feindlichen Handlungen eingeleitet.

  1. Zum nächsten Dokument Neue Methode der Einschleusung von Hetzschriften
    26. September 1963
    Einzelinformation Nr. 565/63 über eine neue Methode des Gegners in der Einschleusung von Hetzschriften in der DDR
  2. Zum vorherigen Dokument Grenzdurchbruch zweier Westdeutscher mit Boot in die DDR
    24. September 1963
    Einzelinformation Nr. 571/63 über ein besonderes Vorkommnis beim Grenzdurchbruch von zwei westdeutschen Bürgern im Bereich der Grenz-Kompanie Neu-Bleckede am 23. September 1963