Direkt zum Seiteninhalt springen

Provokatorische Handlungen der Westberliner Polizei auf S-Bahnhöfen

10. April 1964
Einzelinformation Nr. 302/64 über provokatorische Handlungen der Westberliner Polizei auf S-Bahnhöfen in Westberlin

Am 10.4.1964 wurden in der Zeit von 10.50 bis 13.30 Uhr durch Angehörige der Westberliner Polizei auf insgesamt 21 S-Bahnhöfen im Bereich aller drei Sektoren Westberlins1 von den dort ausgehängten Flugplänen der Interflug die Buchstaben »DDR« mit schwarzer Farbe überstrichen. Dies wurde jeweils von einem bis zwei Westpolizisten durchgeführt. Darüber hinaus erfolgte auch auf den übrigen S-Bahnhöfen in Westberlin eine Überprüfung auf das Vorhandensein solcher Flugpläne.

Auf den Bahnhöfen Schmargendorf und Charlottenburg wurde von den betreffenden Westpolizisten gegenüber Eisenbahnern zum Ausdruck gebracht, sie führten diese Maßnahme im Auftrage der britischen Militärbehörde durch. (Die Flugpläne der Interflug wurden in der Zeit vom 1. bis 7.4.1964 auf den S-Bahnhöfen in Westberlin durch die Dienststellen der Deutschen Reichsbahn im Auftrage der DEWAG-Werbung angebracht.)

  1. Zum nächsten Dokument Arbeitsniederlegung in halbstaatlichem Betrieb
    11. April 1964
    Einzelinformation Nr. 304/64 über eine Arbeitsniederlegung in der Firma [Name 1] (HSB) Weimar (Tiefbaubetrieb) am 8. April 1964
  2. Zum vorherigen Dokument Auftreten größerer Diskussionsgruppen auf dem Alexanderplatz
    10. April 1964
    Einzelinformation Nr. 301/64 über das Auftreten größerer Diskussionsgruppen auf dem Alexanderplatz am 9. April 1964