Direkt zum Seiteninhalt springen

Verbreitung selbstgefertigter Flugblätter in Berlin

18. Mai 1964
Einzelinformation Nr. 400/64 über die Verbreitung selbstangefertigter Hetzflugblätter

In der Nacht vom 17. zum 18.5.1964 wurden an verschiedenen Orten im Stadtgebiet von Groß-Berlin (Unter den Linden, Bahnhöfe Prenzlauer Allee, Pankow, Ostkreuz, Schönhauser Allee und auf den Gleisanlagen zwischen den Bahnhöfen Pankow und Heinersdorf) insgesamt 26 mittels Linolschnitt hergestellte Hetzflugblätter in der Größe 10×10 cm und mit dem Text: »Mauer weg! Vereinigung, Freiheit, Wohlstand, Frieden« sichergestellt.

Acht dieser Hetzflugblätter wurden gegen 1.00 Uhr inmitten einer Diskussionsgruppe von 50 Personen gefunden, die sich Unter den Linden in Höhe der neuen Wache befand.

Am 18.5.1964, gegen 8.00 Uhr, wurden in der Pionierrepublik Wuhlheide1 und unmittelbar außerhalb der Pionierrepublik insgesamt 850 selbstangefertigte Hetzflugblätter sichergestellt. Die Flugblätter waren bündelweise (je 20–30 Stück) hauptsächlich in der Nähe des Sporthauses und des Sportstadions sowie ca. 300 m rechts und links des Haupteinganges an der Umzäunung zur Straße An der Wuhlheide abgelegt worden. Sie wurden in der Größe DIN A5 und A6 mittels Druckkasten hergestellt. Es sind folgende fünf verschiedene Hetztexte aufgedruckt.

  • FDJ – fordert: Nieder mit der Mauer!

  • FDJ – fordert: Freie Wahlen in der Zone!

  • Schluss mit der Zwei-Staatentheorie! Weg mit der Mauer! Das deutsche Volk fordert die Wiedervereinigung Deutschlands durch freie, geheime Wahlen unter Aufsicht der Vereinten Nationen!

  • Werktätige! Leistet überall, wo ihr könnt, passiven Widerstand gegen das SED-Regime! (Rückseite: Mordhetze gegen Genossen Walter Ulbricht und NVA)

  • Ein weiteres Flugblatt (DIN A5) ist unterzeichnet mit »Widerstandsbewegung P. Fechter«2 und enthält übelste Hetze gegen die DDR, gegen Genossen Walter Ulbricht und gegen den antifaschistischen Schutzwall. Es fordert »Selbstbestimmungsrecht« und ruft zum Widerstand auf.

Die in der Pionierrepublik Wuhlheide sichergestellten Hetzflugblätter sind alle gleichen Ursprungs. Je ein Exemplar wird in der Anlage beigefügt.

In beiden Fällen wurden entsprechende operative Maßnahmen eingeleitet.

Anlage zur Information Nr. 400/64

[Sechs Flugblätter, siehe Faksimiles]

[Texte:

  • Frieden |Vereinigung | Freiheit | Wohlstand | Mauer weg!

  • Freie deutsche Jugend fordert: Nieder mit der Mauer; Rückseite: Freie deutsche Jugend fordert: Freie Wahlen in der Zone

  • Freie deutsche Jugend fordert: Nieder mit der Mauer; Rückseite: Freie deutsche Jugend fordert: Nieder mit der Mauer

  • Werktätige! Leistet überall wo ihr könnt passiven Widerstand gegen das SED-Regime! Rückseite: Weg mit Ulbricht und seiner Mord-Clique an der Mauer!

  • Schluß mit der 2Staaten-Theorie! Weg mit der Mauer! Das deutsche Volk fordert die Wiedervereinigung Deutschlands durch freie, geheime Wahlen unter Aufsicht der Vereinten Nationen!

  • Wir klagen an! |Wieder verging ein Jahr ohne Hoffnung auf Wiedervereinigung unseres Vaterlandes. Getrennt durch ein unmenschliches Regiem [sic!] denken wir voller Schmerz an unsere Angehörigen im Westen. Ulbricht und seine Handlanger haben aus dem sogenannten 1. Arbeiter und Bauernstaat ein[en] KZ STAAT geschaffen. Durch Ulbrichts Befehle werden Männer Frauen und Kinder ermordet nur weil sie von einem Teil Deutschlands in den anderen Teil Deutschlands wollen. 19 Jahre nach dem Krieg wird uns das Selbstbestimmungsrecht verweigert. Wollen wir unser Leben hinter Mauern Stacheldraht und Minenfeldern beschliezen [sic!]? Niemals. Landsleute in der Zone Berliner Soldaten der NVA macht euch nicht mitschuldig mit dem SED Regiem. Leistet Widerstand | Widerstandsbewegung P Fechter ]

  1. Zum nächsten Dokument 4. Bericht über die Aktion »Freundschaft«
    19. Mai 1964
    4. Bericht Nr. 401/64 [über die] Aktion »Freundschaft«
  2. Zum vorherigen Dokument Ausschreitungen von Jugendlichen
    18. Mai 1964
    Einzelinformation Nr. 399/64 über rowdyhafte Ausschreitungen von Jugendlichen in der Nacht vom 17. zum 18. Mai 1964 in Berlin