Direkt zum Seiteninhalt springen

Beschmieren von Aushängekästen der SED/Westberlin

23. März 1965
Einzelinformation Nr. 257/65 über das Beschmieren von Aushängekästen der Westberliner Zeitung »Die Wahrheit« auf S-Bahnhöfen in Westberlin

In der Nacht vom 22. zum 23.3.1965 wurden von bisher noch unbekannten Tätern auf den Westberliner S-Bahnhöfen1 Papestraße, Schöneberg, Tempelhof, Hermannstraße, Neukölln und Yorckstraße die Aushängekästen der Westberliner Zeitung »Die Wahrheit«2 mit Ölfarbe übermalt bzw. mit Hetzlosungen gegen den Vorsitzenden des Staatsrates der DDR und die DDR beschmiert. In den Aushängekästen befand sich »Die Wahrheit« vom 20.3.1965 mit der Berichterstattung über die jüngsten Erfolge der sowjetischen Kosmonauten.3 Die beschmierten Scheiben der Aushängekästen wurden von der Bahnpolizei4 entfernt. Die bisherige Untersuchung dieses Vorkommnisses, u. a. auch der sichergestellten Scheiben der Aushängekästen, weist daraufhin, dass die Hetzschmierereien von gleichen Tätern angebracht wurden.

Weitere Untersuchungen werden geführt. Gegen die bisher noch unbekannten Täter wurde ein E-Verfahren eingeleitet.

  1. Zum nächsten Dokument Trinkwasserverseuchung durch sowjetische Truppen bei Bernau
    23. März 1965
    Einzelinformation Nr. 258/65 über eine Verseuchung des Trinkwassers in Bernau, [Bezirk] Frankfurt/O.
  2. Zum vorherigen Dokument Teilsynode der EKD in Magdeburg
    22. März 1965
    Einzelinformation Nr. 252/65 über die Teilsynode der EKD in Magdeburg