Direkt zum Seiteninhalt springen

Entgleisung eines US-Militärzuges in Magdeburg

10. Dezember 1965
Einzelinformation Nr. 1104/65 über einen Bahnbetriebsunfall mit Beteiligung eines amerikanischen Besatzerzuges auf dem Bahnhof Magdeburg/N[eustadt] am 10. Dezember 1965

Am 9.12.1965, gegen 23.35 Uhr, kam es zwischen den Bahnhöfen Biederitz und Magdeburg/N an einem Wagen des G 7226 zu einem Achsschenkelbruch, wodurch die Strecke Magdeburg–Marienborn blockiert wurde.

Der weitere Fahrbetrieb wurde durch Falschfahrten (Fahrten auf dem Gegengleis) aufrechterhalten. Aus diesem Grund erhielt u. a. auch der US-Besatzerzug DB-638 gegen 0.54 Uhr auf dem Bahnhof Biederitz ordnungsgemäß Befehl für die Falschfahrt.

Gegen 1.17 Uhr fuhr der DB-638 in den Bahnhof Magdeburg/N ein. Dabei wurde die sich durch die Falschfahrt notwendig machende Weichenstellung von der Weichenwärterin [Name 1, Vorname], geb. [Tag, Monat] 1940, zu spät vorgenommen. Durch Stellen der Weiche unter dem fahrenden Zug entgleiste die Lok Nr. 01–014 (Bw Magdeburg) des US-Besatzerzuges mit allen Achsen.

Die [Name 1] ist erst seit kurzer Zeit als Weichenwärterin tätig. Eine feindliche Handlung liegt nach den bisherigen Untersuchungsergebnissen nicht vor.

Die Weiterfahrt des US-Besatzerzuges erfolgte um 3.32 Uhr.

Der eingetretene Sachschaden ist gering. Als Folge der Zugentgleisung mussten der D 106 Moskau–Paris sowie zwei Versorgungszüge der in Westberlin stationierten Besatzer umgeleitet werden. Größere Verspätungen traten bei diesen Zügen nicht ein.

  1. Zum nächsten Dokument Beat-Konzert im Filmtheater Gerard Philipp
    10. Dezember 1965
    Einzelinformation Nr. 1106/65 über eine geplante Beat-Veranstaltung im Filmtheater »Gerard Philipp« in Berlin-Treptow
  2. Zum vorherigen Dokument Brandstiftung in der LPG in Schlicht
    10. Dezember 1965
    Einzelinformation Nr. 1103/65 über eine Brandstiftung in der LPG Typ III in Schlicht, [Bezirk] Neubrandenburg