Direkt zum Seiteninhalt springen

Eingeschleuste Hetzschriften gegen den Verfassungsentwurf

1. April 1968
Einzelinformation Nr. 359/68 über eingeschleuste Hetzschriften, die sich unter anderem gegen den Verfassungsentwurf richten

Nachstehend wird auf zwei Hetzschriften, die in der letzten Zeit mit Ballons bzw. auf dem Postweg eingeschleust und sichergestellt wurden, hingewiesen. Diese Schriften enthalten u. a. Hetzartikel, die sich gegen den Entwurf der neuen Verfassung der DDR1 richten. Bei den Hetzmaterialien handelt es sich um folgende Titel:

  • »Der Tag«, Sondernummer 1968, (Herausgeber: CDU), enthält u. a. einen Hetzartikel von Gradl2/CDU, in dem besonders gegen die führende Rolle der Partei gehetzt wird. Neben anderen »Informationen« ist der Wortlaut der allgemeinen Erklärung der Menschenrechte abgedruckt.

  • »Neues Deutschland Nr. 14« (Herausgeber: Bundeswehr). Der in diese Nummer aufgenommene Hetzartikel über den Verfassungsentwurf richtet sich besonders gegen den Artikel 8.3

Je ein Exemplar der Hetzschriften ist dieser Information beigefügt.4

  1. Zum nächsten Dokument Beabsichtigte Reise Stefan Heyms in die ČSSR
    1. April 1968
    Einzelinformation Nr. 363/68 über das Vorgehen des Schriftstellers Stefan Heym im Zusammenhang mit seiner beabsichtigten Reise in die ČSSR
  2. Zum vorherigen Dokument Evangelische und katholische Kirchenvertreter über den Volksentscheid
    30. März 1968
    Einzelinformation Nr. 357/68 über Stellungnahmen führender Kreise der evangelischen und katholischen Kirche der DDR zum Verfassungsentwurf und Volksentscheid