Direkt zum Seiteninhalt springen

Scheunenbrand in LPG Rudisleben

17. September 1968
Einzelinformation Nr. 1045/68 über einen Scheunenbrand in der LPG Typ III Rudisleben, [Kreis] Arnstadt, [Bezirk] Erfurt, am 14. September 1968

Am 14.9.1968, gegen 5.00 Uhr, brach in einem Wirtschaftsobjekt der LPG Typ III1 Rudisleben, [Kreis] Arnstadt, [Bezirk] Erfurt, ein Brand aus. Bei diesem Wirtschaftsobjekt handelt es sich um drei aneinandergebaute Scheunen ohne Brandmauern, die zu Jungviehställen mit darüber liegenden Bergeräumen umgebaut worden waren (Größe 40 m×10 m). Die in die Stallungen eingestellten 100 Stück Jungvieh wurden gerettet. Das Gebäude brannte nieder. Der Sachschaden wird zurzeit auf ca. 100 TM geschätzt.

Die sofort mit der VP eingeleiteten Untersuchungen zur Aufklärung der Brandursache haben ergeben, dass beim Einlagern des Luzerneheus eine Lampe eingebanst wurde. Der Schalter der Lampe wurde mit der Schaltstellung »Ein« aufgefunden. Es muss angenommen werden, dass am Morgen des 14.9.1968 einer der Viehpfleger den Schalter betätigte, als vom Heuboden Futter geholt wurde.

Es besteht auch die Möglichkeit, dass der Schalter bereits am Vorabend betätigt wurde und der Brand in einem Schwelprozess entstand.

Es liegen keine Hinweise auf Brandstiftung vor.

  1. Zum nächsten Dokument Tagung des DDR-Regionalausschusses der CFK in Berlin-Weißensee
    17. September 1968
    Einzelinformation Nr. 1049/68 über die Tagung des Regionalausschusses der »Prager Christlichen Friedenskonferenz« der DDR am 9. September 1968 im Stephanus-Stift in Berlin-Weißensee und die weitere Arbeit dieser internationalen Organisationen
  2. Zum vorherigen Dokument Probleme mit Gastspielen im nichtsozialistischen Ausland
    16. September 1968
    Einzelinformation Nr. 1043/68 über einige Probleme im Zusammenhang mit Gastspielen von Ensembles der DDR im nichtsozialistischen Ausland