Direkt zum Seiteninhalt springen

Statistik Einnahmen Mindestumtausch 14.6.–20.6.1976

23. Juni 1976
Information Nr. 463/76 über die Entwicklung der Einnahmen aus der Durchführung des verbindlichen Mindestumtausches für die Zeit vom 14. Juni 1976 bis 20. Juni 1976

Für die Zeit vom 14. Juni 1976 bis 20. Juni 1976 wurden aus dem verbindlichen Mindestumtausch bei der Einreise von Bürgern der BRD zum Tagesaufenthalt in grenznahe Gebiete der DDR sowie von Personen aus nichtsozialistischen Staaten und mit ständigem Wohnsitz in Westberlin bei der Einreise in die Hauptstadt der DDR und über die Grenzübergangsstellen des Bezirkes Potsdam Einnahmen in Höhe von 535 273,50 Valuta-Mark (Vorwoche 538 620,50 VM) realisiert.

Die Einnahmen setzen sich aus folgenden Positionen zusammen:

[Personen]

[Berichtswoche]

(Vorwoche)

Personen mit ständigem Wohnsitz in Westberlin zur Einreise in die Hauptstadt der DDR

213 757,00 VM

271 823,50 VM

Personen mit ständigem Wohnsitz in Westberlin zur Einreise in die DDR über die GÜST des Bezirkes Potsdam

80 052,00 VM

69 360,00 VM

Bürger der BRD zum Tagesaufenthalt in der Hauptstadt der DDR

118 157,50 VM

105 699,00 VM

Bürger anderer nichtsozialistischer Staaten zum Tagesaufenthalt in der Hauptstadt der DDR

44 726,00 VM

20 454,00 VM

Bürger der BRD zur Einreise zum Tagesaufenthalt im grenznahen Gebiet der DDR

78 581,00 VM

71 284,00 VM

Gesamteinnahmen:

535 273,50 VM

538 620,50 VM

  1. Zum nächsten Dokument Lage in Polen angesichts der Änderung der Preisstruktur
    27. Juni 1976
    Zur Lage und Entwicklung in der VR Polen im Zusammenhang mit dem polnischen Regierungsprojekt über die Änderung der Preisstruktur [Bericht O/26e]
  2. Zum vorherigen Dokument Ungesetzlicher Grenzübertritt eines BGS-Angehörigen
    22. Juni 1976
    Information Nr. 466/76 über den ungesetzlichen Grenzübertritt eines Angehörigen des Bundesgrenzschutzes am 21. Juni 1976