Direkt zum Seiteninhalt springen

Statistik Einnahmen Mindestumtausch 15.11.–21.11.1976

23. November 1976
Information Nr. 812/76 über die Entwicklung der Einnahmen aus der Durchführung des verbindlichen Mindestumtausches für die Zeit vom 15. November 1976 bis 21. November 1976

Für die Zeit vom 15. November 1976 bis zum 21. November 1976 wurden aus dem verbindlichen Mindestumtausch bei der Einreise von Bürgern der BRD zum Tagesaufenthalt in grenznahe Gebiete der DDR sowie von Personen aus nichtsozialistischen Staaten und mit ständigem Wohnsitz in Westberlin bei der Einreise in die Hauptstadt der DDR und über die Grenzübergangsstellen des Bezirkes Potsdam Einnahmen in Höhe von 595 160,50 Valuta-Mark (Vorwoche 465 681,50 VM) realisiert.

Die Einnahmen setzen sich aus folgenden Positionen zusammen:

[Personen]

[Berichtswoche]

(Vorwoche)

Personen mit ständigem Wohnsitz in Westberlin zur Einreise in die Hauptstadt der DDR

243 333,00 VM

189 595,50 VM

Personen mit ständigem Wohnsitz in Westberlin zur Einreise in die DDR über die GÜST des Bezirkes Potsdam

87 964,00 VM

72 100,00 VM

Bürger der BRD zum Tagesaufenthalt in der Hauptstadt der DDR

135 990,00 VM

105 934,50 VM

Bürger anderer nichtsozialistischer Staaten zum Tagesaufenthalt in der Hauptstadt der DDR

48 132,50 VM

36 080,50 VM

Bürger der BRD zur Einreise zum Tagesaufenthalt im grenznahen Gebiet der DDR

79 741,00 VM

61 971,00 VM

Gesamteinnahmen:

595 160,50 VM

465 681,50 VM

  1. Zum nächsten Dokument Weitere Reaktionen auf die Ausbürgerung Biermanns
    23. November 1976
    Information Nr. 815/76 über weitere Reaktionen von Verbindungen Biermanns in der DDR
  2. Zum vorherigen Dokument Straftaten im Zusammenhang mit der Ausbürgerung Biermanns
    22. November 1976
    Information über Straftaten von Bürgern der DDR im Zusammenhang mit der Aberkennung der Staatsbürgerschaft der DDR von Biermann, der »Gemeinsamen Erklärung« und weiteren feindlich-negativen Aktivitäten [Bericht O/34]