Direkt zum Seiteninhalt springen

Statistik Einnahmen Mindestumtausch 26.7.–1.8.1976

3. August 1976
Information Nr. 555/76 über die Entwicklung der Einnahmen aus der Durchführung des verbindlichen Mindestumtausches für die Zeit vom 26. Juli 1976 bis 1. August 1976

Für die Zeit vom 26. Juli 1976 bis 1. August 1976 wurden aus dem verbindlichen Mindestumtausch bei der Einreise von Bürgern der BRD zum Tagesaufenthalt in grenznahe Gebiete der DDR sowie von Personen aus nichtsozialistischen Staaten und mit ständigem Wohnsitz in Westberlin bei der Einreise in die Hauptstadt der DDR und über die Grenzübergangsstellen des Bezirkes Potsdam Einnahmen in Höhe von 510 468,50 Valuta-Mark (Vorwoche 463 994,00 VM) realisiert.

Die Einnahmen setzen sich aus folgenden Positionen zusammen:

[Personen]

[Berichtswoche]

(Vorwoche)

Personen mit ständigem Wohnsitz in Westberlin zur Einreise in die Hauptstadt der DDR

218 082,50 VM

210 400,00 VM

Personen mit ständigem Wohnsitz in Westberlin zur Einreise in die DDR über die GÜST des Bezirkes Potsdam

89 811,00 VM

88 200,00 VM

Bürger der BRD zum Tagesaufenthalt in der Hauptstadt der DDR

93 641,00 VM

70 647,50 VM

Bürger anderer nichtsozialistischer Staaten zum Tagesaufenthalt in der Hauptstadt der DDR

30 602,00 VM

29 915,50 VM

Bürger der BRD zur Einreise zum Tagesaufenthalt im grenznahen Gebiet der DDR

78 332,00 VM

64 831,00 VM

Gesamteinnahmen:

510 468,50 VM

463 994,00 VM

  1. Zum nächsten Dokument Erschießung des italienischen Lkw-Fahrers Corghi, GÜST Hirschberg
    5. August 1976
    Information Nr. 556/76 über eine unter Anwendung der Schusswaffe am 5. August 1976 erfolgte Festnahme eines Grenzverletzers an der Staatsgrenze zur BRD
  2. Zum vorherigen Dokument Neue Aufbereitungsmethode von Kalirohsalzen mit Trockenverfahren
    2. August 1976
    Information Nr. 544/76 über eine neue Möglichkeit der Aufbereitung von Kalirohsalzen nach dem Trockenverfahren