Direkt zum Seiteninhalt springen

Statistik Einnahmen Mindestumtausch 29.11.–5.12.1976

7. Dezember 1976
Information Nr. 861/76 über die Entwicklung der Einnahmen aus der Durchführung des verbindlichen Mindestumtausches für die Zeit vom 29. November 1976 bis 5. Dezember 1976

Für die Zeit vom 29. November 1976 bis zum 5. Dezember 1976 wurden aus dem verbindlichen Mindestumtausch bei der Einreise von Bürgern der BRD zum Tagesaufenthalt in grenznahe Gebiete der DDR sowie von Personen aus nichtsozialistischen Staaten und mit ständigem Wohnsitz in Westberlin bei der Einreise in die Hauptstadt der DDR und über die Grenzübergangsstellen des Bezirkes Potsdam Einnahmen in Höhe von 444 919,00 Valuta-Mark (Vorwoche 517 111,50 VM) realisiert.

Die Einnahmen setzen sich aus folgenden Positionen zusammen:

[Personen]

[Berichtswoche]

(Vorwoche)

Personen mit ständigem Wohnsitz in Westberlin zur Einreise in die Hauptstadt der DDR

216 470,50 VM

251 249,50 VM

Personen mit ständigem Wohnsitz in Westberlin zur Einreise in die DDR über die GÜST des Bezirkes Potsdam

64 000,00 VM

71 117,00 VM

Bürger der BRD zum Tagesaufenthalt in der Hauptstadt der DDR

85 135,00 VM

115 160,50 VM

Bürger anderer nichtsozialistischer Staaten zum Tagesaufenthalt in der Hauptstadt der DDR

31 297,50 VM

31 775,50 VM

Bürger der BRD zur Einreise zum Tagesaufenthalt im grenznahen Gebiet der DDR

48 016,00 VM

47 809,00 VM

Gesamteinnahmen:

444 919,00 VM

517 111,50 VM

  1. Zum nächsten Dokument Rechtswidrige Handlungen eines Westberliners an der GÜST Drewitz
    8. Dezember 1976
    Information Nr. 863/76 über rechtswidrige Handlungen eines ständigen Einwohners von Berlin (West) im Bereich der Grenzübergangsstelle Drewitz am 5. Dezember 1976
  2. Zum vorherigen Dokument Hinweise im Zusammenhang mit dem Ausreiseantrag eines Pfarrers
    7. Dezember 1976
    Information Nr. 860/76 über Hinweise, die im Zusammenhang mit der Antragstellung des Pfarrers [Name] aus [Ort], Kreis Sangerhausen, Bezirk Halle auf Übersiedlung in die BRD bekannt wurden