Direkt zum Seiteninhalt springen

Statistik Einnahmen Mindestumtausch 10.10.–16.10.1977

19. Oktober 1977
Information Nr. 648/77 über die Entwicklung der Einnahmen aus der Durchführung des verbindlichen Mindestumtausches für die Zeit vom 10. Oktober 1977 bis 16. Oktober 1977

Für die Zeit vom 10. Oktober 1977 bis zum 16. Oktober 1977 wurden aus dem verbindlichen Mindestumtausch bei der Einreise von Bürgern der BRD zum Tagesaufenthalt in grenznahe Gebiete der DDR sowie von Personen aus nichtsozialistischen Staaten und mit ständigem Wohnsitz in Westberlin bei der Einreise in die Hauptstadt der DDR und über die Grenzübergangsstellen des Bezirkes Potsdam Einnahmen in Höhe von 553 066 Valuta-Mark (Vorwoche 486 897 VM) realisiert.

Die Einnahmen setzen sich aus folgenden Positionen zusammen:

[Personen]

Woche vom 10.10. bis 16.10.1977

Vorwoche vom 3.10. bis 9.10.1977

Personen mit ständigem Wohnsitz in Westberlin zur Einreise in die Hauptstadt der DDR

226 344,50 VM

191 992,50 VM

Personen mit ständigem Wohnsitz in Westberlin zur Einreise in die DDR über die GÜST des Bezirkes Potsdam

93 900,00 VM

87 330,00 VM

Bürger der BRD zum Tagesaufenthalt in der Hauptstadt der DDR

108 541,00 VM

93 062,00 VM

Bürger anderer nichtsozialistischer Staaten zum Tagesaufenthalt in der Hauptstadt der DDR

49 904,50 VM

41 517,50 VM

Bürger der BRD zur Einreise zum Tagesaufenthalt im grenznahen Gebiet der DDR

74 376,00 VM

72 995,00 VM

Gesamteinnahmen:

553 066,00 VM

486 897,00 VM

  1. Zum nächsten Dokument Sicherung des Festes des Roten Oktober (1)
    19. Oktober 1977
    Information Nr. 650/77 über die Lage im Zusammenhang mit der Sicherung des Festes des Roten Oktober [1. Information]
  2. Zum vorherigen Dokument Lebensumstände von in die Bundesrepublik ausgereisten DDR-Künstlern
    19. Oktober 1977
    Information Nr. 636/77 über die Situation und soziale Lage ehemaliger Kulturschaffender der DDR, die in die BRD, nach Westberlin und andere kapitalistische Staaten übergesiedelt sind bzw. von Auslandsaufenthalten nicht wieder in die DDR zurückkehrten