Direkt zum Seiteninhalt springen

Statistik Einnahmen Mindestumtausch 2.5.–8.5.1977

12. Mai 1977
Information Nr. 318/77 über die Entwicklung der Einnahmen aus der Durchführung des verbindlichen Mindestumtausches für die Zeit vom 2. Mai 1977 bis 8. Mai 1977

Für die Zeit vom 2. Mai 1977 bis zum 8. Mai 1977 wurden aus dem verbindlichen Mindestumtausch bei der Einreise von Bürgern der BRD zum Tagesaufenthalt in grenznahe Gebiete der DDR sowie von Personen aus nichtsozialistischen Staaten und mit ständigem Wohnsitz in Westberlin bei der Einreise in die Hauptstadt der DDR und über die Grenzübergangsstellen des Bezirkes Potsdam Einnahmen in Höhe von 459 587 Valuta-Mark (Vorwoche 387 231,50 VM) realisiert.

Die Einnahmen setzen sich aus folgenden Positionen zusammen:

[Personen]

Woche vom 2.5. bis 8.5.1977

Vorwoche vom 25.4. bis 1.5. 1977

Personen mit ständigem Wohnsitz in Westberlin zur Einreise in die Hauptstadt der DDR

173 332,50 VM

162 093,50 VM

Personen mit ständigem Wohnsitz in Westberlin zur Einreise in die DDR über die GÜST des Bezirkes Potsdam

106 531,00 VM

55 187,00 VM

Bürger der BRD zum Tagesaufenthalt in der Hauptstadt der DDR

70 467,50 VM

77 700,50 VM

Bürger anderer nichtsozialistischer Staaten zum Tagesaufenthalt in der Hauptstadt der DDR

45 137,00 VM

46 331,50 VM

Bürger der BRD zur Einreise zum Tagesaufenthalt im grenznahen Gebiet der DDR

64 119,00 VM

45 919,00 VM

Gesamteinnahmen:

459 587,00 VM

387 231,50 VM

  1. Zum nächsten Dokument Asylersuchen eines Westdeutschen in Dresden
    13. Mai 1977
    Information Nr. 327/77 über ein Asylersuchen durch einen BRD-Bürger am 12.5.1977
  2. Zum vorherigen Dokument Adoption der Kinder eines in den Westen übergesiedelten Ehepaares (2)
    12. Mai 1977
    Information Nr. 308/77 über den tatsächlichen Sachverhalt im Zusammenhang mit der angeblichen Zwangsadoption der Kinder der ehemaligen DDR-Bürger Grübel, Otto, und Grübel, Bärbel