Direkt zum Seiteninhalt springen

Asylersuchen eines Westdeutschen in Dresden

13. Mai 1977
Information Nr. 327/77 über ein Asylersuchen durch einen BRD-Bürger am 12.5.1977

Am 12.5.1977 sprach der Bürger der BRD [Name, Vorname] (21), geb. am [Tag] 1955, Beruf: Möbeltischler, seit 1.4.1977 ohne Beschäftigung, wohnhaft: 2395 Hürup/Kreis Schleswig-Flensburg,1 [Adresse 1], NW: Berlin (West), [Adresse 2], beim Volkspolizei-Kreisamt Dresden vor und ersuchte um Aufnahme in der DDR. Die vom MfS geführten Untersuchungen ergaben:

[Name] entstammt einer Arbeiterfamilie und erlernte den Beruf eines Möbeltischlers.

Mit der Aufnahme des Lehrverhältnisses bei der »Flensburger Schiffbau-Gesellschaft mbH«2 im August 1971 wurde er Mitglied der IG Metall. Bis zur Einberufung zur Bundeswehr am 5.1.1976 war [Name] im Lehrbetrieb als Tischler tätig.

Im Ergebnis einer Leistenbruchoperation wurde er eigenen Angaben zufolge nach dreiwöchiger Dienstdurchführung aus der Bundeswehr entlassen. Danach wurde er als Möbeltischler bei der Fa. […] in Glücksburg beruflich tätig. Im November 1976 entschloss sich [Name] aus finanziellen Erwägungen heraus nach einer Werbekampagne für Arbeitsaufnahmen in Berlin (West), befristet ein Arbeitsverhältnis in Berlin (West) einzugehen.

Am 1.4.1977 wurde ihm mit der Begründung – Arbeitsmangel – gekündigt. Seit diesem Zeitpunkt bemühte er sich erfolglos beim Arbeitsamt um den Nachweis einer neuen Arbeitsstelle. Während eines Besuchsaufenthaltes vom 25.3. bis 28.3.1977 in Prag lernte [Name] eine Bürgerin der DDR aus Dresden kennen, zu der er bei weiteren Zusammenkünften in der Hauptstadt der DDR enge persönliche Beziehungen herstellte und die er ehelichen will.

[Name] wurde am 12.5.1977 in das Aufnahmeheim Saasa3 eingewiesen, wo sein Asylersuchen durch die zuständigen staatlichen Organe gewissenhaft geprüft wird. Es wird vorgeschlagen, beiliegende ADN-Meldung zu veröffentlichen.

Anlage zur Information Nr. 327/77

[Entwurf einer Pressemitteilung]

Bürger der BRD ersucht um Asyl

Berlin (ADN) Am 12.5.1977 hat der BRD-Bürger [Name, Vorname], bei den zuständigen Organen in Dresden um Asyl ersucht. Das Ersuchen wird gegenwärtig geprüft.4

  1. Zum nächsten Dokument Einreiseversuch zweier Österreicher und eines ehemaliger DDR-Bürgers
    13. Mai 1977
    Information Nr. 328/77 über die Festnahme von zwei österreichischen Staatsbürgern und eines in Westberlin lebenden ehemaligen DDR-Bürgers
  2. Zum vorherigen Dokument Statistik Einnahmen Mindestumtausch 2.5.–8.5.1977
    12. Mai 1977
    Information Nr. 318/77 über die Entwicklung der Einnahmen aus der Durchführung des verbindlichen Mindestumtausches für die Zeit vom 2. Mai 1977 bis 8. Mai 1977