Direkt zum Seiteninhalt springen

Asylersuchen eines Bundeswehrangehörigen in der DDR

7. September 1981
Information Nr. 457/81 über das Asylersuchen eines Angehörigen der Bundeswehr der BRD in der DDR

Am 6.9.1981, gegen 21.30 Uhr, erschien an der Grenzübergangsstelle Bahnhof Friedrichstraße der Bürger der BRD [Name, Vorname] (24), geb. am [Tag, Monat] 1957, wohnhaft: HW: Münchberg/Bayern/BRD, [Straße, Nr.], NW: Frankfurt/M., [Straße, Nr.], Beruf: Metzger, Angehöriger der Bundeswehr der BRD, 11. Luftwaffenausbildungsregiment 4, 2. Fla-Raketenbataillon 22 Burbach, Dienstgrad: Flieger, und bat um Aufnahme in die DDR.

Als Motiv für seinen Übertritt in die DDR gibt er an, dass er mit den politischen Verhältnissen in der BRD nicht einverstanden sei. Er wurde in ein Aufnahmeheim eingewiesen.

Die Befragungen werden fortgesetzt. Es wird vorgeschlagen, beiliegende Pressemeldung zu veröffentlichen.

Anlage zur Information Nr. 457/81

Bundeswehrangehöriger bat um Asyl in der DDR

Berlin (ADN). Am 6.9.1981 bat der Soldat der Bundeswehr der BRD, [Vorname Name], aus politischen Gründen um Aufnahme in die DDR.1

  1. Zum nächsten Dokument Festnahme zweier niederländischer Staatsbürger
    8. September 1981
    Information Nr. 458/81 über die Festnahme von zwei Staatsbürgern des Königreiches der Niederlande wegen öffentlicher Herabwürdigung
  2. Zum vorherigen Dokument Statistik Einnahmen Mindestumtausch (24.8.–30.8.1981)
    3. September 1981
    Information Nr. 448/81 über die Entwicklung der Einnahmen aus der Durchführung des verbindlichen Mindestumtausches für die Zeit vom 24. August 1981 bis 30. August 1981