Direkt zum Seiteninhalt springen

Statistik Einnahmen Mindestumtausch (16.2.–22.2.1981)

24. Februar 1981
Information Nr. 99/81 über die Entwicklung der Einnahmen aus der Durchführung des verbindlichen Mindestumtausches für die Zeit vom 16. Februar 1981 bis 22. Februar 1981

Für die Zeit vom 16. Februar 1981 bis 22. Februar 1981 wurden aus dem verbindlichen Mindestumtausch bei der Einreise von Bürgern der BRD zum Tagesaufenthalt in grenznahe Gebiete der DDR sowie von Personen mit ständigem Wohnsitz in nichtsozialistischen Staaten und in Westberlin bei der Einreise in die Hauptstadt der DDR und über die Grenzübergangsstellen des Bezirkes Potsdam Einnahmen in Höhe von 748 151,50 Valutamark (Vergleichswoche des Vorjahres 323 648,00 VM) realisiert.

Die Einnahmen setzen sich aus folgenden Positionen zusammen:

[Personen]

[Berichtswoche]

(Vergleichswoche des Vorjahres)

Personen mit ständigem Wohnsitz in Westberlin zur Einreise in die Hauptstadt der DDR

344 637,00 VM

150 346,00 VM

Personen mit ständigem Wohnsitz in Westberlin zur Einreise in die DDR über die GÜST des Bezirkes Potsdam

78 065,00 VM

40 502,00 VM

Bürger der BRD zum Tagesaufenthalt in der Hauptstadt der DDR

208 555,00 VM

64 645,00 VM

Bürger anderer nichtsozialistischer Staaten zum Tagesaufenthalt in der Hauptstadt der DDR

74 092,50 VM

34 621,00 VM

Bürger der BRD zur Einreise zum Tagesaufenthalt im grenznahen Gebiet der DDR

42 802,00 VM

33 534,00 VM

Gesamteinnahmen:

748 151,50 VM

323 648,00 VM

  1. Zum nächsten Dokument Hirtenwort der katholischen Bischöfe zu Ostern
    26. Februar 1981
    Information Nr. 108/81 über ein »Gemeinsames Hirtenwort der katholischen Bischöfe in der DDR zur österlichen Bußzeit 1981«
  2. Zum vorherigen Dokument Vorkommnisse mit Angehörigen der GSSD
    19. Februar 1981
    Information über Vorkommnisse mit Angehörigen der GSSD in den Bezirken Leipzig, Cottbus, Halle und Potsdam [Bericht K 2/24]