Direkt zum Seiteninhalt springen

Statistik Einnahmen Mindestumtausch 9.5.–15.5.1988

18. Mai 1988
Information Nr. 263/88 über die Entwicklung der Einnahmen aus der Durchführung des verbindlichen Mindestumtausches für die Zeit vom 9. Mai 1988 bis 15. Mai 1988

Für die Zeit vom 9. Mai 1988 bis 15. Mai 1988 wurden aus dem verbindlichen Mindestumtausch bei der Einreise von Bürgern der BRD zum Tagesaufenthalt in grenznahe Gebiete der DDR sowie von Personen mit ständigem Wohnsitz in nichtsozialistischen Staaten und in Westberlin bei der Einreise in die Hauptstadt der DDR und über die Grenzübergangsstellen des Bezirkes Potsdam Einnahmen in Höhe von 1 585 537,50 Valuta-Mark (Vergleichswoche des Vorjahres 1 990 347,50 VM) realisiert.

Die Einnahmen setzen sich aus folgenden Positionen zusammen:

[Personen]

[Berichtswoche]

(Vorwoche)

Personen mit ständigem Wohnsitz in Westberlin zur Einreise in die Hauptstadt der DDR

593 562,50 VM

828 340,00 VM

Personen mit ständigem Wohnsitz in Westberlin zur Einreise in die DDR über die GÜST des Bezirkes Potsdam

251 900,00 VM

192 800,00 VM

Bürger der BRD zum Tagesaufenthalt in der Hauptstadt der DDR

336 082,50 VM

584 112,50 VM

Bürger anderer nichtsozialistischer Staaten zum Tagesaufenthalt in der Hauptstadt der DDR

165 357,50 VM

220 947,50 VM

Bürger der BRD zur Einreise zum Tagesaufenthalt im grenznahen Gebiet der DDR

238 635,00 VM

164 147,50 VM

Gesamteinnahmen

1 585 537,50 VM

1 990 347,50 VM

  1. Zum nächsten Dokument Statistik erwartete Westbesucher – DDR (Pfingsten 1988)
    19. Mai 1988
    Information Nr. 261/88 über die zu erwartenden Einreisen von Personen mit ständigem Wohnsitz in nichtsozialistischen Staaten und Westberlin in die DDR im Zeitraum Pfingsten 1988
  2. Zum vorherigen Dokument Veranstaltung zur Ausreise in der Paul-Gerhardt-Gemeinde/Berlin
    18. Mai 1988
    Information Nr. 260/88 über beachtenswerte Aspekte im Zusammenhang mit dem am 10. Mai 1988 in der Paul-Gerhardt-Gemeinde in Berlin-Prenzlauer Berg durchgeführten Gottesdienst