Direkt zum Seiteninhalt springen

Einsatz eines Beraters in der indischen Botschaft in der ČSSR

13. März 1964
Einzelinformation Nr. 212/64 über Einsatz eines Beraters in der indischen Botschaft in der ČSSR mit dem Zweck der Aufrechterhaltung von Verbindungen zur DDR und zu Finnland

Nach den Angaben einer zuverlässigen Quelle, die entsprechende Verbindungen zu indischen Regierungskreisen unterhält, hat Premierminister Nehru1 nach dem Besuch des Genossen Leuschner2 in Indien beschlossen, in die indische Botschaft in Prag einen Vertreter zu entsenden (höchstwahrscheinlich als sogenannter Berater), zu dessen Aufgabenbereich die Aufrechterhaltung von Verbindungen Indiens zur DDR und zu Finnland gehören soll. Von indischen Regierungskreisen wird – nach Angaben der Quelle – dieser Beschluss als ein Schritt zu einer späteren diplomatischen Anerkennung der DDR durch die Regierung Indiens gewertet.

Im Interesse der Sicherheit der Quelle darf diese Information nicht publizistisch ausgewertet werden!

  1. Zum nächsten Dokument Tätliche Auseinandersetzung im Kombinat »Schwarze Pumpe«
    16. März 1964
    Einzelinformation Nr. 217/64 über tätliche Auseinandersetzungen zwischen polnischen und deutschen Arbeitern im Kombinat »Schwarze Pumpe« am 15. März 1964
  2. Zum vorherigen Dokument Mängel und Missstände im Berliner Bauwesen
    12. März 1964
    Einzelinformation Nr. 207/64 über umfangreiche Mängel und Missstände im Berliner Bauwesen auf dem Gebiet der Materiallagerung und -wartung und des Materialverbrauchs sowie über einige begünstigende Umstände für Diebstähle und Vergeudung von Baumaterialien