Direkt zum Seiteninhalt springen

Dachstuhlbrand im Reichstagsgebäude

20. Oktober 1965
Einzelinformation Nr. 905/65 über einen Dachstuhlbrand im ehemaligen Reichstagsgebäude

Am 19.10.1965, gegen 21.00 Uhr, wurde von den am Brandenburger Tor eingesetzten Grenzsicherungskräften der DDR der Ausbruch eines Dachstuhlbrandes im ehemaligen Reichstagsgebäude beobachtet. Es waren sechs Löschzüge eingesetzt, die das Feuer in relativ kurzer Zeit gelöscht haben.

In Nachrichtensendungen des Westrundfunks wurde der Ausbruch des Brandes am 19.10.1965, 23.00 Uhr, erwähnt. In der Rundfunkmeldung wurde darauf hingewiesen, dass – lt. Bericht der Westberliner Polizei – der Brand nach einstündigem Löscheinsatz eingedämmt wurde. Nennenswerter Schaden sei nicht zu verzeichnen. Die Ursache des Brandes sei nicht bekannt. Es wird jedoch angeführt, dass im Dachstuhl des ehemaligen Reichstagsgebäudes Baumaterialien eingelagert sind.

  1. Zum nächsten Dokument 5. Bericht über das Manöver Oktobersturm
    20. Oktober 1965
    5. Bericht Nr. 906/65 über die Aktion »Oktobersturm« (Berichtszeitraum 17. Oktober bis 19. Oktober 1965, 24.00 Uhr)
  2. Zum vorherigen Dokument Zusammenfassender Bericht über das Manöver Oktobersturm
    19. Oktober 1965
    Zusammenfassender Bericht Nr. 900–904/65 [904b/65] über die Aktion »Oktobersturm« bis einschließlich 18. Oktober 1965, 24.00 Uhr