Direkt zum Seiteninhalt springen

Brand in VEB Elektrochemisches Kombinat Bitterfeld

31. Juli 1968
Einzelinformation Nr. 818/68 über einen Brand im VEB Elektrochemisches Kombinat Bitterfeld, [Bezirk] Halle, am 29. Juli 1968

Am 29.7.1968 kam es um 21.57 im Phosphorbetrieb des EKB zu einem Brand. Betroffen wurde ein Gebäude, das bereits durch die Explosion am 11.7.1968 beschädigt worden war. Es verbrannten Teile des Daches sowie Produkte. Der Sachschaden beträgt ca. 3 000 Mark; Personen wurden nicht verletzt.

Wie bisherige Untersuchungen ergaben, ging der Brand von einer Anlage zur Herstellung von Phosphorprodukten aus. Die notwendige Beheizung dieser Anlage erfolgt nach Gefühl, Instrumente zur exakten Temperaturmessung sind nicht vorhanden. Dadurch wurde die Anlage überheizt, was ein Überkochen des Phosphorgemisches und dessen Entzündung zur Folge hatte. Dieser Umstand trat bereits in der Vergangenheit mehrfach ein. Da es jedoch nie zu größeren Auswirkungen kam, wurden keine Schlussfolgerungen daraus gezogen und keine Maßnahmen zur Erhöhung der technischen Sicherheit eingeleitet.

  1. Zum nächsten Dokument Havarie im VEB Braunkohlekombinat Borna
    31. Juli 1968
    Einzelinformation Nr. 819/68 über eine Havarie im VEB Braunkohlenkombinat Borna/Bezirk Leipzig – Tagebau Peres – am 30. Juli 1968
  2. Zum vorherigen Dokument Provokatorisches Verhalten in der Kooperationsgemeinschaft Ludwigslust
    29. Juli 1968
    Einzelinformation Nr. 806/68 über das provokatorische Verhalten einiger Konferenzteilnehmer der Kooperationsgemeinschaft Ludwigslust, [Bezirk] Schwerin, gegenüber dem 1. Sekretär der Kreisleitung der SED am 27. Juli 1968