Direkt zum Seiteninhalt springen

Statistik Einnahmen Mindestumtausch 2.8.–8.8.1976

11. August 1976
Information Nr. 561/76 über die Entwicklung der Einnahmen aus der Durchführung des verbindlichen Mindestumtausches für die Zeit vom 2. August 1976 bis 8. August 1976

Für die Zeit vom 2. August 1976 bis 8. August 1976 wurden aus dem verbindlichen Mindestumtausch bei der Einreise von Bürgern der BRD zum Tagesaufenthalt in grenznahe Gebiete der DDR sowie von Personen aus nichtsozialistischen Staaten und mit ständigem Wohnsitz in Westberlin bei der Einreise in die Hauptstadt der DDR und über die Grenzübergangsstellen des Bezirkes Potsdam Einnahmen in Höhe von 534 489,50 Valuta-Mark (Vorwoche 510 468,50 VM) realisiert.

Die Einnahmen setzen sich aus folgenden Positionen zusammen:

[Personen]

[Berichtswoche]

(Vorwoche)

Personen mit ständigem Wohnsitz in Westberlin zur Einreise in die Hauptstadt der DDR

223 820,00 VM

218 082,50 VM

Personen mit ständigem Wohnsitz in Westberlin zur Einreise in die DDR über die GÜST des Bezirkes Potsdam

94 603,00 VM

89 811,00 VM

Bürger der BRD zum Tagesaufenthalt in der Hauptstadt der DDR

106 307,50 VM

93 641,00 VM

Bürger anderer nichtsozialistischer Staaten zum Tagesaufenthalt in der Hauptstadt der DDR

36 347,00 VM

30 602,00 VM

Bürger der BRD zur Einreise zum Tagesaufenthalt im grenznahen Gebiet der DDR

73 412,00 VM

78 332,00 VM

Gesamteinnahmen:

534 489,50 VM

510 468,50 VM

  1. Zum nächsten Dokument Lage im Gesundheitswesen, insbesondere Flucht und Ausreise
    [ohne Datum]
    Information Nr. 572a/76 über Erkenntnisse zur Situation im Bereich Medizin der DDR – Staatliches Gesundheitswesen, Hoch- und Fachschulwesen, Pharmazie und Medizintechnik [Kurzfassung]
  2. Zum vorherigen Dokument Westliche Gedenkveranstaltungen zum 15. Jahrestag des Mauerbaus
    10. August 1976
    Information Nr. 560/76 über geplante gegnerische Aktivitäten anlässlich des 15. Jahrestages der Errichtung des antifaschistischen Schutzwalles