Direkt zum Seiteninhalt springen

Proteste arabischer Studenten gegen den Besuch Sadats in Israel (3)

21. November 1977
Information Nr. 727/77 über weitere Aktivitäten von in der DDR befindlichen arabischen Studenten gegen den Besuch Sadats in Israel

Ergänzend zu den Darlegungen in den Informationen Nr. 724/77 und 726/77 vom 18.11.1977 wurden dem MfS noch folgende Aktivitäten arabischer Studenten bekannt:

Vom Leiter des irakischen Studentenverbandes in der DDR Nabil Al-Samarai, wohnhaft: Berlin-Mitte, [Adresse], wurden am 18. und 19.11.1977 Aktivitäten entwickelt, um nach der – seiner Meinung nach gescheiterten – Aktion vor der Botschaft der ARÄ am 18.11.1977 erneut arabische Studenten für eine Protestdemonstration vor der Botschaft der ARÄ und der Residenz des Botschafters zu mobilisieren. Einbezogen werden sollten vor allem Studenten aus dem Irak und dem Libanon sowie Palästinenser. Nach den Vorstellungen Nabil Al-Samarais sollten die Studenten in das Botschaftsgebäude eindringen, wobei er auch die Anwendung von Gewalt einkalkulierte. Darüber hinaus beabsichtigte er, in den folgenden Tagen an den Universitäten und Hochschulen der DDR weitere Protestaktionen gegen den Besuch Sadats in Israel zu organisieren. Nach dem Bekanntwerden dieser Absichten wurden die bereits eingeleiteten Sicherungsmaßnahmen vor der Botschaft, der Residenz und der Handelsvertretungen der ARÄ verstärkt sowie weitere Maßnahmen zum Schutz der Wohnungen ägyptischer Diplomaten eingeleitet.

Am 19.11.1977, in der Zeit von 15.00 Uhr bis 15.28 Uhr, erschienen vor der Botschaft der ARÄ 24 arabische Studenten, darunter einige aus Berlin (West), um gegen den Israelbesuch Sadats1 zu protestieren. Eine Protestresolution in arabischer Sprache wurde auf der Straße laut verlesen und anschließend einem Sicherheitsbeamten der Botschaft der ARÄ übergeben. Von den anwesenden Studenten wurden in Arabisch Sprechchöre gerufen. Zu Provokationen und Gewaltanwendungen kam es nicht. (Es handelte sich offensichtlich um die von Nabil Al-Samarai vorbereitete Aktion.)

An der Universität Rostock fand in den Abendstunden des 19.11.1977 ein Protestmeeting gegen den Besuch Sadats in Israel statt, an dem ca. 20 Studenten aus arabischen Ländern teilnahmen. Eine Resolution wurde nicht verfasst, und es wurden auch keine weiteren Schritte festgelegt.

Zu weiteren Aktionen und Aktivitäten arabischer Studenten in der DDR ist es bisher nicht gekommen. Die eingeleiteten Sicherungsmaßnahmen werden weiter aufrechterhalten.

  1. Zum nächsten Dokument Äußerungen staatsnaher Schriftsteller zum VIII. Schriftstellerkongress (2)
    22. November 1977
    Information Nr. 728/77 über weitere Reaktionen aus Kreisen progressiver Schriftsteller im Zusammenhang mit konzeptionellen Vorbereitungen des VIII. Schriftstellerkongresses der DDR 1978
  2. Zum vorherigen Dokument Oppositionelle Gruppen in Berlin und Leipzig
    21. November 1977
    Information Nr. 725/77 über staatsfeindliche Aktivitäten von Personen in der Hauptstadt der DDR, Berlin, sowie in Leipzig