Direkt zum Seiteninhalt springen

Statistik Einnahmen Mindestumtausch (28.9.–4.10.1981)

8. Oktober 1981
Information Nr. 508/81 über die Entwicklung der Einnahmen aus der Durchführung des verbindlichen Mindestumtausches für die Zeit vom 28. September 1981 bis 4. Oktober 1981

Für die Zeit vom 28. September 1981 bis 4. Oktober 1981 wurden aus dem verbindlichen Mindestumtausch bei der Einreise von Bürgern der BRD zum Tagesaufenthalt in grenznahe Gebiete der DDR sowie von Personen mit ständigem Wohnsitz in nichtsozialistischen Staaten und in Westberlin bei der Einreise in die Hauptstadt der DDR und über die Grenzübergangsstellen des Bezirkes Potsdam Einnahmen in Höhe von 1 204 251,00 Valutamark (Vergleichswoche des Vorjahres 492 923,00 VM) realisiert.

Die Einnahmen setzen sich aus folgenden Positionen zusammen:

[Personen]

[Berichtswoche]

(Vergleichswoche des Vorjahres)

Personen mit ständigem Wohnsitz in Westberlin zur Einreise in die Hauptstadt der DDR

492 497,50 VM

217 263,00 VM

Personen mit ständigem Wohnsitz in Westberlin zur Einreise in die DDR über die GÜST des Bezirkes Potsdam

151 805,00 VM

73 196,00 VM

Bürger der BRD zum Tagesaufenthalt in der Hauptstadt der DDR

307 677,50 VM

90 687,00 VM

Bürger anderer nichtsozialistischer Staaten zum Tagesaufenthalt in der Hauptstadt der DDR

125 716,00 VM

44 060,00 VM

Bürger der BRD zur Einreise zum Tagesaufenthalt im grenznahen Gebiet der DDR

126 555,00 VM

67 717,00 VM

Gesamteinnahmen:

1 204 251,00 VM

492 923,00 VM

  1. Zum nächsten Dokument Statistik Einnahmen Mindestumtausch (5.10.–11.10.1981)
    15. Oktober 1981
    Information Nr. 518/81 über die Entwicklung der Einnahmen aus der Durchführung des verbindlichen Mindestumtausches für die Zeit vom 5. Oktober 1981 bis 11. Oktober 1981
  2. Zum vorherigen Dokument Tödlicher Unfall von drei NVA-Soldaten bei unerlaubter Entfernung
    6. Oktober 1981
    Unerlaubte Entfernung durch drei Soldaten der Luftstreitkräfte/Luftverteidigung in Briest, Kreis Brandenburg, Bezirk Potsdam [Bericht K 2/26]