Direkt zum Seiteninhalt springen

Statistik Einnahmen Mindestumtausch 21.11.–27.11.1988

30. November 1988
Information Nr. 523/88 über die Entwicklung der Einnahmen aus der Durchführung des verbindlichen Mindestumtausches für die Zeit vom 21. November 1988 bis 27. November 1988

Für die Zeit vom 21. November 1988 bis 27. November 1988 wurden aus dem verbindlichen Mindestumtausch bei der Einreise von Bürgern der BRD zum Tagesaufenthalt in grenznahe Gebiete der DDR sowie von Personen mit ständigem Wohnsitz in nichtsozialistischen Staaten und in Westberlin bei der Einreise in die Hauptstadt der DDR und über die Grenzübergangsstellen des Bezirkes Potsdam Einnahmen in Höhe von 1 185 993,00 Valuta-Mark (Vergleichswoche des Vorjahres 1 269 069,00 VM) realisiert.

Die Einnahmen setzen sich aus folgenden Positionen zusammen:

[Personen]

[Berichtswoche]

(Vorwoche)

Personen mit ständigem Wohnsitz in Westberlin zur Einreise in die Hauptstadt der DDR

434 257,50 VM

479 829,50 VM

Personen mit ständigem Wohnsitz in Westberlin zur Einreise in die DDR über die GÜST des Bezirkes Potsdam

153 800,00 VM

145 900,00 VM

Bürger der BRD zum Tagesaufenthalt in der Hauptstadt der DDR

321 760,50 VM

344 637,50 VM

Bürger anderer nichtsozialistischer Staaten zum Tagesaufenthalt in der Hauptstadt der DDR

135 391,00 VM

161 419,50 VM

Bürger der BRD zur Einreise zum Tagesaufenthalt im grenznahen Gebiet der DDR

140 784,00 VM

137 282,50 VM

Gesamteinnahmen

1 185 993,00 VM

1 269 069,00 VM

  1. Zum nächsten Dokument Haltung junger Mediziner zu Grundfragen der SED-Politik
    30. November 1988
    Hinweise zu einigen beachtenswerten politisch-ideologischen Haltungen unter jungen Ärzten zu Grundfragen der Politik der SED [Bericht O/210]
  2. Zum vorherigen Dokument Aktionstag für die Relegierten der Ossietzky-Schule
    28. November 1988
    Information Nr. 522/88 über kirchliche Veranstaltungen im Rahmen des sogenannten Aktionstages gegen die Relegierung von Schülern der EOS »Carl von Ossietzky« Berlin