Direkt zum Seiteninhalt springen

Statistik Einnahmen Mindestumtausch 7.3.–13.3.1988

16. März 1988
Information Nr. 144/88 über die Entwicklung der Einnahmen aus der Durchführung des verbindlichen Mindestumtausches für die Zeit vom 7. März 1988 bis 13. März 1988

Für die Zeit vom 7. März 1988 bis 13. März 1988 wurden aus dem verbindlichen Mindestumtausch bei der Einreise von Bürgern der BRD zum Tagesaufenthalt in grenznahe Gebiete der DDR sowie von Personen mit ständigem Wohnsitz in nichtsozialistischen Staaten und in Westberlin bei der Einreise in die Hauptstadt der DDR und über die Grenzübergangsstellen des Bezirkes Potsdam Einnahmen in Höhe von 971 855,00 Valuta-Mark (Vergleichswoche des Vorjahres 901 027,00 VM) realisiert.

Die Einnahmen setzen sich aus folgenden Positionen zusammen:

[Personen]

[Berichtswoche]

(Vorwoche)

Personen mit ständigem Wohnsitz in Westberlin zur Einreise in die Hauptstadt der DDR

414 132,50 VM

356 842,50 VM

Personen mit ständigem Wohnsitz in Westberlin zur Einreise in die DDR über die GÜST des Bezirkes Potsdam

99 900,00 VM

84 700,00 VM

Bürger der BRD zum Tagesaufenthalt in der Hauptstadt der DDR

250 775,00 VM

251 035,00 VM

Bürger anderer nichtsozialistischer Staaten zum Tagesaufenthalt in der Hauptstadt der DDR

119 840,00 VM

122 219,50 VM

Bürger der BRD zur Einreise zum Tagesaufenthalt im grenznahen Gebiet der DDR

87 207,50 VM

86 230,00 VM

Gesamteinnahmen

971 855,00 VM

901 027,00 VM

  1. Zum nächsten Dokument Friedensgebet und Schweigemarsch in Leipzig (Nikolaikirche)
    17. März 1988
    Information Nr. 143/88 über ein sogenanntes Friedensgebet in der Nicolaikirche in Leipzig am 14. März 1988 mit anschließender Personenbewegung im Stadtzentrum von Leipzig
  2. Zum vorherigen Dokument Gottesdienst in der Sophiengemeinde am 13. März
    16. März 1988
    Information Nr. 134/88 über den am 13. März 1988 in der Sophienkirche (Berlin-Mitte) stattgefundenen Gottesdienst