Direkt zum Seiteninhalt springen

Statistik Einnahmen Mindestumtausch 8.8.–14.8.1988

18. August 1988
Information Nr. 391/88 über die Entwicklung der Einnahmen aus der Durchführung des verbindlichen Mindestumtausches für die Zeit vom 8. August 1988 bis 14. August 1988

Für die Zeit vom 8. August 1988 bis 14. August 1988 wurden aus dem verbindlichen Mindestumtausch bei der Einreise von Bürgern der BRD zum Tagesaufenthalt in grenznahe Gebiete der DDR sowie von Personen mit ständigem Wohnsitz in nichtsozialistischen Staaten und in Westberlin bei der Einreise in die Hauptstadt der DDR und über die Grenzübergangsstellen des Bezirkes Potsdam Einnahmen in Höhe von 1 630 536,00 Valuta-Mark (Vergleichswoche des Vorjahres 1 612 185,00 VM) realisiert.

Die Einnahmen setzen sich aus folgenden Positionen zusammen:

[Personen]

[Berichtswoche]

(Vorwoche)

Personen mit ständigem Wohnsitz in Westberlin zur Einreise in die Hauptstadt der DDR

588 040,00 VM

569 305,00 VM

Personen mit ständigem Wohnsitz in Westberlin zur Einreise in die DDR über die GÜST des Bezirkes Potsdam

218 500,00 VM

187 500,00 VM

Bürger der BRD zum Tagesaufenthalt in der Hauptstadt der DDR

349 582,50 VM

366 390,00 VM

Bürger anderer nichtsozialistischer Staaten zum Tagesaufenthalt in der Hauptstadt der DDR

244 432,50 VM

293 205,00 VM

Bürger der BRD zur Einreise zum Tagesaufenthalt im grenznahen Gebiet der DDR

229 981,00 VM

195 785,00 VM

Gesamteinnahmen

1 630 536,00 VM

1 612 185,00 VM

  1. Zum nächsten Dokument Äußerungen der Bevölkerung zur innenpolitischen Lage
    23. August 1988
    Hinweise über bedeutsame Aspekte der Reaktion der Bevölkerung [Bericht O/206]
  2. Zum vorherigen Dokument Unterstützung des Liedermachers K.H. Bomberg durch O. Lafontaine
    17. August 1988
    Hinweis über eine mögliche Unterstützung von Anliegen des DDR-Liedermachers Karl-Heinz Bomberg durch den Ministerpräsidenten des Saarlandes Oskar Lafontaine [Bericht K 3/96]