Direkt zum Seiteninhalt springen

Mindestumtausch 14.–20.8.

23. August 1989
Information Nr. 396/89 über die Entwicklung der Einnahmen aus der Durchführung des verbindlichen Mindestumtausches für die Zeit vom 14. August 1989 bis 20. August 1989

Für die Zeit vom 14. August 1989 bis 20. August 1989 wurden aus dem verbindlichen Mindestumtausch bei der Einreise von Bürgern der BRD zum Tagesaufenthalt in grenznahe Gebiete der DDR sowie von Personen mit ständigem Wohnsitz in nichtsozialistischen Staaten und in Westberlin bei der Einreise in die Hauptstadt der DDR und über die Grenzübergangsstellen des Bezirkes Potsdam Einnahmen in Höhe von 1 879 943,50 Valutamark (Vergleichswoche des Vorjahres 1 550 665,50 VM) realisiert.1

Die Einnahmen setzen sich aus folgenden Positionen zusammen:

[Personen]

[Berichtswoche ]

(Vergleichswoche des Vorjahres)

Personen mit ständigem Wohnsitz in Westberlin zur Einreise in die Hauptstadt der DDR

620 912,50 V M 

536 530,00 VM 

Personen mit ständigem Wohnsitz in Westberlin zur Einreise in die DDR über die GÜST des Bezirkes Potsdam

274 100,00 VM

223 200,00 VM

Bürger der BRD zum Tagesaufenthalt in der Hauptstadt der DDR

316 192,50 VM 

317 470,00 VM

Bürger anderer nichtsozialistischer Staaten zum Tagesaufenthalt in der Hauptstadt der DDR

343 383,50 VM

240 483,00 VM

Bürger der BRD zur Einreise zum Tagesaufenthalt im grenznahen Gebiet der DDR

325 355,00 VM 

232 982,50 VM

Gesamteinnahmen

1 879 943,50 VM

1 550 665,50 VM

  1. Zum nächsten Dokument Geplante kirchl. Aktivitäten 50.Jahrestag Beginn 2. Weltkrieg
    25. August 1989
    Information Nr. 397/89 über geplante kirchliche Aktivitäten anlässlich des 50. Jahrestages des Ausbruchs des Zweiten Weltkrieges
  2. Zum vorherigen Dokument Mindestumtausch 7.–13.8.
    17. August 1989
    Information Nr. 384/89 über die Entwicklung der Einnahmen aus der Durchführung des verbindlichen Mindestumtausches für die Zeit vom 7. August 1989 bis 13. August 1989