Direkt zum Seiteninhalt springen

Einflug von Hetzballons

12. Juli 1965
Einzelinformation Nr. 633/65 über den Einflug von Hetzballons in die Kreise Klötze und Kalbe/Milde im Bezirk Magdeburg am 8. Juli 1965

Am 8.7.1965 wurden im Bereich der Kreise Klötze und Kalbe/Milde ca. 1 000 kissenförmige Zellophanfolien (45×40 cm) aufgefunden, die mit Gas gefüllt als Hetzballons in die DDR eingeschleust wurden.

Vermutlicher Startort ist der Truppenübungsplatz der Bundeswehr Ehra-Lessin.

Auf den Zellophanbeuteln sind unter der Überschrift: »Wir sind nach vorn abgehauen und gut im Westen angekommen« die Namen, ehemalige Dienstgrade und Einheiten von NVA-Angehörigen aufgedruckt, die im Jahre 1964 fahnenflüchtig geworden sind. Auf der Vorder- und Rückseite befinden sich je 36 Namen.

Anlage: 1 Hetzballon

  1. Zum nächsten Dokument Zusammenstoß von Omnibus und Personenzug in Kesselsdorf
    14. Juli 1965
    Einzelinformation Nr. 643/65 über einen Zusammenstoß eines Kraftomnibusses mit der Lok eines Personenzuges auf der Strecke Freital, [Bezirk] Dresden–Wilsdruff, am 13. Juli 1965
  2. Zum vorherigen Dokument Ansichten von Leistungssportlern zur Sportpolitik
    9. Juli 1965
    Einzelinformation Nr. 629/65 über Ansichten einiger Leistungssportler zu aktuellen Fragen des Sports, zu gewonnenen Reiseeindrücken bei Auslandsstarts und zur Arbeit in den Verbänden und Sektionen