Direkt zum Seiteninhalt springen

Festnahme eines französischen Fluchthelfers

4. November 1965
Einzelinformation Nr. 976/65 über die Festnahme eines französischen Staatsbürgers wegen versuchter Schleusung einer Bürgerin der DDR nach Westdeutschland am 3. November 1965

Am 3.11.1965 wurde bei der Kontrolle des Pkw Peugeot, Kennzeichen [Zulassungsnr.], der französische Staatsbürger [Name 1, Vorname], geb. am [Tag, Monat] 1938, wohnhaft Roussillon, [Straße], Beruf: Chemiearbeiter, zzt. ohne Tätigkeit, Mitglied der KPF (Nr. überklebt), an der Grenzübergangsstelle Wartha festgenommen.

[Name 1] hatte im Kofferraum seines Wagens die Bürgerin der DDR [Name 2, Vorname], geb. am [Tag, Monat] 1944, wohnhaft Sylda, [Kreis] Hettstedt, Beruf: Serviererin, zzt. ohne Tätigkeit, versteckt und beabsichtigte, sie unkontrolliert nach Westdeutschland auszuschleusen.

Beide wurden festgenommen. Weitere Untersuchungen werden durch das MfS geführt.

  1. Zum nächsten Dokument Festnahme der sowjetischen Deserteure aus Naumburg
    4. November 1965
    Einzelinformation Nr. 981/65 über die Festnahme der Deserteure der Sowjetarmee des Standortes Naumburg am 3. November 1965 (Einzelinformation Nr. 970/65 vom 2. November 1965)
  2. Zum vorherigen Dokument Untersuchung über die Beat-Demonstration in Leipzig (2)
    2. November 1965
    Einzelinformation Nr. 971/65 über weitere Ergebnisse der Untersuchungen gegen die wegen Beteiligung an der Zusammenrottung in Leipzig festgenommenen Jugendlichen (siehe Einzelinformationen Nr. 966/65 und 968/65 vom 1. November 1965)