Direkt zum Seiteninhalt springen

Brand in einer LPG Reppelin/Rostock

1. Oktober 1968
Einzelinformation Nr. 1089/68 über einen Brand in einer LPG, Typ III, Reppelin, [Landkreis] Rostock, am 27. September 1968

Am 27.9.1968, gegen 16.55 Uhr, brach im Rinderstall der LPG Typ III1 Reppelin, Ortsteil Wendorf, [Land-]Kreis Rostock ein Brand aus, durch den ein massiver Rinderstall (40×50 m, 240 Rinderplätze, Bergeraum) vollständig vernichtet wurde. 116 Mastbullen und drei Pferde konnten gerettet werden, während 62 Milchkühe, 60 Mastbullen, 1 000 dt Heu, 1 500 dt Stroh und 400 dt Trockengut durch den Brand vernichtet wurden. Durch die DVA wird der Schaden zzt. auf 500 TM geschätzt.

Die eingeleiteten Untersuchungen der VP und des MfS ergaben, dass der Brand durch eine eingebanste Lampe ausgelöst wurde. Wie festgestellt werden konnte, war das Schutzglas der Lampe zerstört, sodass die Glühlampe direkt vom Heu im Bergeraum umlagert gewesen war.

Weitere Untersuchungen zur Verantwortlichkeit im Zusammenhang mit der Brandursache werden noch geführt.

  1. Zum nächsten Dokument Vorstellungen Theodor Eberts über »gewaltfreien Widerstand«
    1. Oktober 1968
    Information Nr. 1091/68 über Vorstellungen des wissenschaftlichen Mitarbeiters des Westberliner Otto-Suhr-Instituts, Dr. Theodor Ebert, über »gewaltfreien Widerstand, gewaltfreie Aktionen, gewaltfreien Aufstand«
  2. Zum vorherigen Dokument Situation an der Abgabenerhebungsstelle Unterschleuse Teltowkanal
    30. September 1968
    Einzelinformation Nr. 1088/68 über die Situation an der Abgabenerhebungsstelle Unterschleuse Teltowkanal des Wasserstraßenhauptamtes Berlin, Bezirk Tiergarten/Westberlin