Direkt zum Seiteninhalt springen

Grenzüberschreitender Reise- und Transitverkehr II. Quartal 1989

31. Juli 1989
Information Nr. 358/89 über den Umfang des grenzüberschreitenden Reise-, Touristen- und Transitverkehrs im II. Quartal 1989

Entsprechend den getroffenen Vereinbarungen übersende ich Ihnen beiliegend die Statistik über den Umfang des grenzüberschreitenden Reise-, Touristen- und Transitverkehrs in den abgestimmten Kennziffern für das II. Quartal 1989.

Statistik über den Umfang des grenzüberschreitenden Reise-, Touristen-und Transitverkehrs (II. Quartal 1989)

I. Grenzüberschreitender Einreiseverkehr

(Alle in die DDR einreisenden Personen, die nicht die Staatsbürgerschaft der DDR besitzen.)

[Punkt]

[Einreisen]

[Zahl]

1.

Gesamtzahl der Einreisen

3 669 787

1.1.

Bürger der VR Albanien

191

[1.1.]

[Bürger der] VR Bulgarien

41 522

[1.1.]

[Bürger der] VR Polen

659 502

[1.1.]

[Bürger der] SR Rumänien

9 636

[1.1.]

[Bürger der] SFR Jugoslawien

23 686

[1.1.]

[Bürger der] ČSSR

477 382

[1.1.]

[Bürger der] UdSSR

132 986

[1.1.]

[Bürger der] VR Ungarn

128 748

1.2.

Bürger anderer sozialistischer Staaten

17 973

1.3.

Bürger der BRD

1 185 249

1.4.

Bürger anderer nichtsozialistischer Staaten

441 954

1.5.

Personen mit ständigem Wohnsitz in Berlin (West)

550 958

2.

Eingereiste Personen, aufgeschlüsselt nach Verkehrsarten (ausgehend von der Gesamtzahl der Einreisen)

2.1.

Straßenverkehr

2 512 114

2.2.

Eisenbahnverkehr

1 032 583

2.3.

Schiffs- bzw. Fährverkehr

28 797

2.4.

Flugverkehr

96 293

3.

Ausgewählte Verkehrsträger im grenzüberschreitenden Straßenverkehr (Einreise)

[3.]

Anzahl der Pkw

755 373

[3.]

[Anzahl der] Autobusse

15 047

[3.]

[Anzahl der] Kräder

1 459

[3.]

[Anzahl der] Lkw

95 662

II. Grenzüberschreitender Ausreiseverkehr

(Alle aus der DDR ausreisenden Personen, die die Staatsbürgerschaft der DDR besitzen.)

[Punkt]

[Ausreisen]

[Zahl]

1.

Gesamtzahl der Ausreisen

3 875 494

1.1.

nach der VR Albanien

102

[1.1.]

[nach der] VR Bulgarien

53 768

[1.1.]

[nach der] VR Polen

203 810

[1.1.]

[nach der] SR Rumänien

13 697

[1.1.]

[nach der] SFR Jugoslawien

5 281

[1.1.]

[nach der] ČSSR

1 203 165

[1.1.]

[nach der] UdSSR

143 715

[1.1.]

[nach der] VR Ungarn

174 968

1.2.

nach anderer sozialistischer Staaten

5 121

1.3.

nach der BRD

904 681

1.4.

nach anderen nichtsozialistischen Staaten

65 141

1.5.

nach Berlin (West)

1 102 045

2.

Ausgereiste DDR-Bürger, aufgeschlüsselt nach Verkehrsarten (ausgehend von der Gesamtzahl der Ausreisen)

2.1.

Straßenverkehr

1 788 528

2.2.

Eisenbahnverkehr

1 780 690

2.3.

Schiffs- bzw. Fährverkehr

49 375

2.4.

Flugverkehr

256 901

3.

Ausgewählte Verkehrsträger im grenzüberschreitenden Straßenverkehr (Ausreise)

[3.]

Anzahl der Pkw

352 441

[3.]

[Anzahl der] Autobusse

18 463

[3.]

[Anzahl der] Kräder

4 538

[3.]

[Anzahl der] Lkw

69 832

III. Transitverkehr

(Es werden alle Personen erfasst, die im Transit durch die DDR reisen.)

[Punkt]

[Transitreisen]

[Zahl]

1.

Gesamtzahl der am Transit beteiligten Personen

10 671 442

1.1.

Bürger sozialistischer Staaten

1 857 206

1.2.

Bürger der BRD

4 080 991

1.3.

Bürger anderer nichtsozialistischer Staaten

916 681

1.4.

Personen mit ständigem Wohnsitz in Berlin (West)

3 816 564

2.

Verkehrsarten (ausgehend von der Gesamtzahl der im Transit gereisten Personen)

2.1.

Straßenverkehr

8 995 807

2.2.

Eisenbahnverkehr

1 641 415

2.3.

Schiffs- bzw. Fährverkehr

21 317

2.4.

Flugverkehr

12 903

3.

Ausgewählte Verkehrsträger im Transit (Straßenverkehr)

[3.]

Anzahl der Pkw

2 740 228

[3.]

[Anzahl der] Autobusse

52 824

[3.]

[Anzahl der] Kräder

35 690

[3.]

[Anzahl der] Lkw

508 428

4. Transitverkehr zwischen der BRD und Berlin (West) und in umgekehrter Richtung

[Punkt]

[Transitreisen]

Personen

Kfz

4.1.

Verkehrsrichtung BRD – Berlin (West)

4 150 781

1 352 330

4.2.

Verkehrsrichtung Berlin (West) – BRD

4 134 211

1 325 551

Eine eventuell vorgesehene Veröffentlichung vorgenannter Zahlen – auch auszugsweise – bedarf der unbedingten Konsultation und Abstimmung zwischen den Beauftragten beider Organe.

  1. Zum nächsten Dokument Mindestumtausch 24.–30.7.
    2. August 1989
    Information Nr. 368/89 über die Entwicklung der Einnahmen aus der Durchführung des verbindlichen Mindestumtausches für die Zeit vom 24. Juli 1989 bis 30. Juli 1989
  2. Zum vorherigen Dokument Grenzüberschreitender Verkehr II. Quartal 1989
    31. Juli 1989
    Information Nr. 357/89 über den Umfang des grenzüberschreitenden Verkehrs im II. Quartal 1989