Direkt zum Seiteninhalt springen

Verdacht der Republikflucht bei Jugendlichen (9)

7. Februar 1956
Verdacht der Republikflucht bei Jugendlichen (2.2.–6.2.1956) [Information Nr. M34/56]

In der Berichtszeit wurden insgesamt in den Zügen nach Berlin 2 309 und von Berlin 2 314 Jugendliche festgestellt.

Im gleichen Zeitraum wurden folgende Jugendliche von den Organen der Transportpolizei und der Grenzpolizei festgenommen:

  • von der Transportpolizei 42 Jugendliche,

  • von der Grenzpolizei 30 Jugendliche,

  • insgesamt: 72 Jugendliche.

Hierbei handelt es sich vor allem um die Jahrgänge 1933 bis 1939.

Am 5.2.1956 befanden sich noch 76 Jugendliche im Lager Bogensee,1 die sich bezirksweise wie folgt aufschlüsseln:

  • Rostock 9

  • Schwerin 1

  • Neubrandenburg 2

  • Potsdam 7

  • Cottbus 1

  • Magdeburg 10

  • Halle 17

  • Dresden 7

  • Leipzig 4

  • Gera 2

  • Karl-Marx-Stadt 10

  • Gera-Wismut 1

  • Erfurt 5

  • Insgesamt: 76

  1. Zum nächsten Dokument Zweiwochenbericht
    8. Februar 1956
    Informationsdienst Nr. 3 zur Beurteilung der Situation in der DDR
  2. Zum vorherigen Dokument Verdacht der Republikflucht bei Jugendlichen (8)
    3. Februar 1956
    Verdacht der Republikflucht bei Jugendlichen (29.1.–2.2.1956) [Information Nr. M33/56]